Herzhaft Vegetarisch

Zum Anknabbern schön

Abendessen à la Meinigkeiten (vegetarisch)

Haben Sie auch Kinder, die Gemüse zwar mögen, es aber nur essen, wenn es mundgerecht in Stückchen auf einer Platte liegt? Ab und zu denke ich mir “weißt du was, mach dir selbst” und ab und zu mache ich in hübsch. Weil, wenn, dann richtig, oder? Und manchmal macht es mein Auge einfach glücklich, wenn ich so etwas schönes präsentieren kann.

Der Trick mit dem Kohlrabi:

Für mich als Kind war es früher ganz normal, ganze Kohlrabis zu knabbern. Am liebsten hatten wir (meine Schwestern und ich) die Kohlrabis frisch, gespendet von Nachbarn direkt aus dem Beet. Denn so ein ganz frischer zarter Kohlrabi kann (ähnlich wie Tomaten) im schlimmsten Fall nur nach Wasser schmecken … oder aber butterzart mit ganz viel Aroma.
Zur Zeit ist es in, verschiedenste Obst- und Gemüsesorten in Blütenform anzurichten, der Trick ist eigentlich ganz einfach: schälen sie den Kohlrabi, halbieren ihn und schneiden die Hälften in hauchdünne Scheiben. So hauchdünn wie möglich, dann sind die Scheiben noch biegbar (und lassen sich auch besser genießen).
Dann einen Klecks Frischkäse in ein winziges Schüsselchen geben, dann die Scheibchen äh Blütenblätter vom Rand außen nach innen in den Frischkäse stecken, möglichst immer überlappend.

Abendessen à la Meinigkeiten (vegetarisch)
Abendessen à la Meinigkeiten (vegetarisch)

 

Der Trick mit den Radieschenspiralen

Ich komme aus Bayern, da hatte man eigentlich immer einen Rettichschneider in der Besteckschublade. Wenn man so wie ich keinen mehr hat, nimmt man das Radieschen, steckt bei Bedarf als Führung einen Zahnstocher von ob durch die Spitze nach unten, schneidet dann ebenfalls von oben nach unten spiralförmig rund herum bis zum Boden, zieht dann den Zahnstocher wieder heraus und bereitet das Radieschen vorsichtig auf der Platte aus. Mit etwas Übung geht das auch ohne den Zahnstocher.

 

Der Trick mit dem Frischkäse

Man nehme eine Sterntülle und einen kleine Gefrierbeutel (ohne Boden) oder eine Einmalspritztüte, rührt den Frischkäse etwas auf und gibt evtl noch einige Gewürze hinzu (Kräuter oder Paprikapulver) und spritzt dann kleine Kleckse, beispielsweise direkt aufs Brot, Etwas Schnittlauch klein schneiden und darüber streuen.

Tomaten in Scheiben aufschneiden,  einige Gurkenstreifen drapieren und alles auf einer schönen Platte aufbereiten. Sie werden sehen, auch Nicht-Vegetarier werden sich auf die Platte stürzen 🙂

 

Liebe Grüße, Ihre Frau Meinigkeiten

No Comments Found

Kommentar verfassen