WMDEDGT

WMDEDGT 02/18 Montag halt

Und wieder überrascht mich der 5. des Monats ganz gnadenlos von hinten (ist wirklich schon wieder ein ganzer Monat rum?), Frau Brüllen ist so lieb und fragt wie jeden Monat “was machst du eigentlich den ganzen Tag?“.

Aufgestanden, ja, aber wach schon seit 2:51 Uhr. Keine Ahnung warum. Kurz nach mir steht auch mein Mann auf, der Stiefsohn muss zu einem ambulanten OP-Termin, Töchterchen wird heute vom frisch-volljährigem Fahrdienst zur Schule gebracht). Ich also wie üblich zm 5:20 Uhr zum Bahnhof gedappelt und im Büro beim 1. Kaffee hiervon “geweckt” worden

Und da ich die schlaflosen Stunden quasi schon etwas vorgearbeitet habe, kann ich jetzt mein Tagesprogramm äh den Vormittag in rauschendem Tempo äh gut vorbereitet durchziehen.

Ein neues großes Projekt (6 Monate) ist schon zu 1/6 um, im Moment sammele ich Projektteilschritte und arbeite an den technischen Rahmenbedingungen (Meetings, Jobcontrol und anderer Host-Kram)

Um 11:45 Uhr nix wir raus, bei inzwischen 1 Grad plus. Ab zur Kleinmarkthalle, den Weg am Main entlang. Die Treppe runter.

Heute Morgen hatte es -2°, und wenn ich jetzt so diesen Bananenbaum sehe, bin ich echt erstaunt, dass der den Winter ohne weiteren Schutz aushält:

Dann vorbei an einem blühenden Dingens- äh Kamellenbaum äh Kamelien-Baum

Ich hätte ja nie gedacht, dass dieses zarte Pflänzchen Frost aushält. Am Main entlang

Hammer, dieser Sonnenschein, oder? Nach ca. 2 km bin ich in der Kleinmarkthalle

Wir lieben Erbsen, roh, aber nur, wenn sie wie diese hier wie frisch aus dem Garten schmecken.

Zurück 2 Stationen mit der Straßenbahn

Der Wind bläst, trotz Sonne ist es saukalt.

 

Mein Mittagessen (neben einem Camembertbrötchen)


Von meinem Büro aus muss ich nur ca. 500 m laufen, dann bin ich am HBF, jetzt sitze ich im schon fast vollen Zug, fahre dann knapp über 1h bis zum Heimatbahnhof. (Der Blick auf das Zwischengleis)


Zur Zeit fahre ich 100% Zug, genieße die Teils interessante Gesellschaft. Ist Ihnen schon aufgefallen, dass sich Frauen zu Frauen setzen? Besonders bei den 4er-Sitzen? Und die Menschen sind so höflich, jeder zweite fragt eine für mich überflüssige aber höfliche Frage “ist dieser Platz noch frei?”.

16:53 Uhr Die letzten 500 m nach Hause, endlich in zarter Dämmerung statt Dunkelheit


17:25 Uhr heute ausnahmsweise ein Pfannen-Quicky mit Gemüseresten und Glasnudeln


Jetzt noch fröhliches Klönen in der Küche und dann ab auf die Couch, ein bisschen Elementary im Original gucken. Vielen Dank fürs vorbeischauen ❤️ Ihre Frau Meinigkeiten

No Comments Found

Kommentar verfassen