Allgemein, Back-Tagebuch
Kommentare 2

Weihnachtstörtchen Schoko Marzipan nach Malu

Manchmal unterm Jahr denken wir nach, über die festlichen Höhepunkte und die damit verbundene Familienzeit. Weihnachten ist eines der Highlights. Wir wünschen uns die Weihnachtsfeiertage auf eine bestimmte Weise: friedlich und freundlich, ruhige und fröhliche Stunden mit unseren Familienangehörigen und Freunden. Der Glanz der Dekoration soll quasi in unserem Herzen strahlen. Manchmal ist der Weg holprig dahin, weil wir in unserer Freude hohe Erwartungen haben. Und so manche emotionale Spitze will ausgebügelt werden und hilft nebenbei zu der Erkenntnis, dass Familie einfach das Beste ist, der Anker im Sturm. Und versüßt wird die Freude auf die kommenden Tage und Stunden … durch eine Liebe auf den ersten Blick. Eine Weihnachtstorte als Highligt. Und Malu hat wieder mal eine zauberhafte Torte, die auf den ersten Blick klar gemacht hat, das ist was für uns, uns alle. Meine Familie hier und in der Heimat. Malus Schoko-Marzipan-Torte, die ich fast 1:1 nachgebacken habe.

Weihnachtstörtchen Schoko Marzipan nach Malu
Author: 
Recipe type: Weihnachtstörtchen
Cuisine: Backen
Prep time: 
Cook time: 
Total time: 
Serves: 16
 
Ingredients
  • Schokobiskuit:
  • 3 Eier
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 40 g Mehl
  • 40 g Speisestärke
  • 1 gestr. Teel. Backpulver
  • 25 g gemahlene Mandeln
  • 12 g Backkakao
  • Amaretto zum Tränken
  • Vanillebiskuit:
  • 3 Eier
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • ½ Teel. gem. Vanille oder 1 Teel. -extrakt
  • 3 El. heißes Wasser
  • 50 g Mehl
  • 40 g Speisestärke
  • Marzipancreme
  • 200 g Marzipanrohmasse
  • 50 g weiße Schokolade
  • 30 g Puderzucker
  • 150 g Sahne
  • Schokoladencreme
  • 180 g dunkle Schokoladenkuvertüre
  • 480 g Sahne
  • etwas Sanapart (4 TL)
  • 100g Marzipan für die Dekoration
Instructions
  1. Ich habe die Eier nicht getrennt sondern für jeden Boden in meiner KitchenAid fluffig aufgeschlagen. Zuerst habe ich den Vanilleboden gemacht. Dann den Schoko. Jeweils die Eier aufgeschlagen, den Zucker zu gegeben, eine Priese Salz und statt Vanille etwas Zitronensaft. Dann die trockenen Zutaten sieben und sanft unterheben.
  2. Die Böden bei 170° (Umluft) ca. 30 Minuten backen. Ich habe dafür zwei 20er Formen benutzt.
  3. Für die Marzipancreme habe ich das Marzipan gerieben und mit der geschmolzenen weißen Schokolade vermischt (ich habe etwas kochendes Wasser hinzu gefügt, um die Masse cremiger zu bekommen). Die geschlagene Sahne (mit 1 TL Sanapart) habe ich in 3 Teilen untergehoben.
  4. Für die Schokocreme habe ich die dunkle Kuvertüre sanft auf niedrigster Temperatur geschmolzen, mit 120 ml Sahne vermischt. Die restliche Sahne aufschlagen (mit 3 TL Sanapart) und in 3 Teilen unterheben.
  5. Für den Zusammenbau die beiden Böden mittig durch schneiden. Der unterste Boden ist einer der beiden hellen Böden. Den mit der Hälfte der Marzipancreme bestreichen. Dann einen Schokobiskuit auflegen und mit etwas Amaretto tränken. Schokocreme aufstreichen. Den zweiten weißen Boden auflegen, Die restliche helle Creme auftragen und den letzten dunklen Boden auflegen. Etwas Schokocreme für die Dekoration aufheben. Die restliche Creme für das Einstreichen der Torte benutzen. Einige Schokotuffs aufspritzen und mit Marzipansterne ausstechen und auflegen.

Ganz lieben Dank an Dich, liebe Malu, für das tolle Rezept, das Nachbacken hat ganz wunderbar funktioniert. Bei Malu findet sich auch eine ganz tolle ausführliche Anleitung. Ich gestehe, ich habe die Teigmengen durch 3 geteilt und in 4 Teilen gebacken, weil ich befürchtete, dass die angegebene Menge nicht für die 20er-Formen reicht. Pustekuchen, das hätte ich mir sparen können. Es wurde ein riesiges, wunderschönes Törtchen. Der Teig auf Basis der 3 Eier hätte dicke gereicht. Und jetzt warte ich sehnsüchtig aufs Anschneiden.

Ich wünsche Ihnen frohe und besinnliche Feiertage, mögen es die schönsten Festtage im Jahr werden. Und ignorieren Sie Stimmungsspitzen, wir haben Vollmond 🙂

2 Kommentare

  1. Liebste Sabine,
    Hach ich freue mich, ‚meine‘ Torte hier bei dir zu entdecken! Sie ist so schön geworden! Jetzt bin ich ja gespannt, wie sie euch schmecken wird! Vielen Dank für dein Kompliment, es macht mich sehr glücklich!
    Ich wünsche dir und deinen Lieben ein wunderschönes Weihnachtsfest und ein glückliches, gesundes Neues Jahr ❤️
    Liebe Grüße Maren

    • meinigkeiten sagt

      Mit einem Finger vom iPhone: die Torte schmeckt extrem lecker, 7x Daumen hoch von unserer Kaffeetafel! Ich freue mich schon auf deine nächste Torte! Schöne Tage mit deiner Familie und frohes Fest <3

Kommentar verfassen