Alle Artikel mit dem Schlagwort: Weihnachtsplätzchen

Plätzchen 2015/04 – Lebkuchen mit Kartoffel

Darf es ein bisschen Kartoffel sein? Ich würde Euch nämlich die Kartoffel im Lebkuchen anbieten. Keine Ahnung, woher diese Idee ursprünglich kam, ich habe sie von meiner Lieblingsfreundin Julchen und die hat direkt ein Bäckerrezept ausgeplaudert. Meiner Meinung nach schmecken die so, als würden sie aus Nürnberg kommen. Und wenn ihr vom gestrigen Mittagessen eine Kartoffel übrig habt (oder beim nächsten Kochen dran denkt, eine weg zu legen), dann würde ich sagen, nichts wie ran an das Rezept, geht wirklich schnell und ist einfach und gelingsicher. Save Print Plätzchen 2015/04 – Lebkuchen mit Kartoffel Author: Frau Meinigkeiten Recipe type: Lebkuchen Cuisine: Weihnachtsbäckerei Prep time:  10 mins Cook time:  15 mins Total time:  25 mins Serves: 30   Ingredients 125g weißer Zucker 125g Rohrzucker 3 Eier 250g gemahlene Haselnüsse 1 Priese Salz einige Spritzer Zitronensaft 1,5 Pck. Backpulver 225g Mehl 9 gehäufte EL Kartoffeln vom Vortag (gepresst wie für Pürree) 1 TL Lebkuchengewürz 1 Pck Kuchenguss Nuss (100g) 100g Zartbitterkuvertüre Instructions Eier mit Zucker schaumig rühren (3 Minuten reichen), dann die restlichen Zutaten untermischen, Reihenfolge beliebig. Den Teig in einen …

Plätzchen 2015/01 Schokoladenbrot mit weihnachtlichen Gewürzen

Diese Woche war anstrengend. So anstrengend, dass ich jeden Abend heim kam, aufs Sofa krabbelte und mir quasi die Decke über den Kopf zog. Das erste Mal seit langem, dass ich unter der Woche nichts backen wollte und zum Frühstück einfach nur ein Nutellabrot mit nahm. Sehr aussergewöhnlich für mich. Aber ich wollte die Woche nicht ohne eine gebackene Leckerei ausklingen lassen. Und so starte die Adventsbäckerei mit einem einfachen, schnellen Rezept. Ein Blech Plätzchen. Besser gesagt Schokoladenbrot. Nichts Neues, nichts Revolutionäres. Aber. Das Brot wird knusprig und schmeckt mit den weihnachtlichen Gewürzen und der leckeren Schokolade richtig richtig lecker. Und ich überlege ernsthaft, ob ich mit den Kollegen teile, denn dieses Rezept ist eindeutig nach dem Geschmack meiner Schokoholic-Familie …      Save Print Plätzchen 2015/01 Schokoladenbrot Author: Frau Meinigkeiten Recipe type: Plätzchen Cuisine: Backen Prep time:  20 mins Cook time:  25 mins Total time:  45 mins Serves: 30   Ingredients 250g Butter 150g weißer Zucker 100g Rohrzucker 6 Eier 1 Priese Salz 250g Mandeln 250g Zartbitterkuvertüre 100g Mehl ½ TL Lebkuchengewürz ¼ TL Zimt 150g Zartbitterkuvertüre für …

2014 Plätzchen

Plätzchenegoist II – MEINE Lieblingsplätzchen 2014 – Mozarttaler

Das hier sind Hammerplätzchen. Und ich habe so gar keine Lust, sie zu teilen: eindeutig meine Lieblingsplätzchen 2014! Gefunden bei Living at Home: Mozarttaler. Ich habe nur einen einzigen Trick angewandt: ich habe die Plätzchenmenge verdoppelt, indem ich als „Deckel“ einfache, bereits gebackene Mürbteigplätzchen genommen habe. Die Nougat-Marzipanfüllung ist zum Reinlegen. Einfach nur lecker. Save Print Plätzchenegoist II – MEINE Lieblingsplätzchen 2014 – Mozarttaler Prep time:  30 mins Cook time:  10 mins Total time:  40 mins Serves: 40   Ingredients Das Originalrezept ist für 40 Stück – 100 g Butter – 60 g Puderzucker – 1 Priese Salz – Mark einer Vanilleschote – 1 Eigelb Größe M – 100 g gemahlene Haselnüsse – 100 g Mehl Für den Deckel – 40 Haselnüsse oder Mandeln – 50 g Nuss-Kuchenglasur (ich habe hier einfach Nougatmasse genommen) – 50 g Halbbitter-Kuvertüre Für die Füllung – 75g Nougatmasse – 50 g Marzipan- Rohmasse – 1 EL Orangensaft Instructions Butter, Puderzucker, Salz und Vanillemark mit Knethaken zu einer glatten Masse verrühren. Eigelb kurz einarbeiten. Nüsse und Mehl kurz unterkneten. Teig in …

2014-12-06 Nikolausi

Nikolausi

Nikolaustag. Ein Tag zum Beschenken. Ein Familientag. Darum von mir für Euch dieser Nikolausi!! Selbst gemachtes verschenken macht Spaß, darum habe ich gestern nach diesem Rezept 21! Nikoläuse gemacht (übrigens, ich würde für das nächste Mal dieses Lebkuchenrezept von der Tortentante nehmen und etwas Honig dazu geben, der Teig von Lecker de schmeckt sehr intensiv nach Honig und wird, passend für diesen Zweck, sehr hart) Ich habe mit diesem Speisefarben-Pulver (mit einigen Tropfen Wasser verflüssigt) Marzipan gefärbt, und das wurde wirklich wie gewünscht knallrot. Die großen und kleinen Kreise habe ich halbiert und als Mützen und Handschuhe angebracht Mit Zuckerguss ein Gesicht aufbringen, einige Liebesperlen aufkleben. Für die Augen hatte ich schon vor Monaten aus Royal Icing ganz viele Tropfen gemacht, die konnte ich jetzt als Augen nutzen und mit einem schwarzen Lebensmittelstift die schwarzen Punkte auftragen. Für das Backen und Dekorieren habe ich insgesamt ca. 3h gebraucht für die 21 Nikoläuse. hat sich gelohnt. Die werden also demnächst verschenkt. Schönen Nikolaus-Tag!!

Omas Baumnuss-Guetzli

Omas Baumnuss-Guetzli. Als ich dieses schweizer Rezept las, ist mir aufgefallen, dass ich (wir) seit Jahrzehnten quasi dieses Baumnuss-Guetzli-Rezept backen … aber so, dass es(fast) Bäume sind. Gut, in meiner Jugend (quasi bis vor einem Jahr) habe ich dieses Rezept etwas … öhm … lieblos gebacken. Aus dem Teig eine Kugel geformt, eine Baiserhaube drauf geklatscht und fertig. Und beim Lesen dieses Rezeptes ist mir aufgegangen: meine Oma hat mit diesem Rezept Bäume gebacken. Save Print Omas Baumnuss-Guetzli (ca. 30 Stück) Author: Meinigkeiten Recipe type: Plätzchen Cuisine: Backen Prep time:  15 mins Cook time:  15 mins Total time:  30 mins Serves: 30   Ingredients Für ca. 30 dieser Nussplätzchen mit Baiserhaube 2 Eiweiß 150g gemahlene Mandeln oder beliebige Nüsse 120g Zucker Instructions Die Nüsse oder Mandeln im Mixer klein schreddern und in einer Pfanne ohne Fett sanft anrösten, bis sie dufen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz schon mal anschlagen, dann langsam immer mehr Zucker einrieseln lassen. Das Eiweiß ist fertig, wenn man Spitzen ziehen kann. Ca. ⅓ der Eiweißmasse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben, den Rest unter …

Nachgebacken: Eiskristalle (Brigitte)

Ich steh auf Marzipan, da kam also das Rezept aus der Zeitschrift Brigitte für diese Eiskristalle gerade recht. Ein sehr schöner Teig, auch kleine, fitzelige Sachen lassen sich wunderbar ausstechen. Sehr lecker. Der Teig: 250 Gramm Mehl 50 Gramm Zucker 1 (Bio-)Eigelb 3 Tropfen Bittermandel-Aroma 100 Gramm Back-Marzipan (z. B. von Niederegger) 150 Gramm kalte Butter Mehl zum Ausstechen Einige Referenzplätzchen habe ich mit Zuckerkugeln verziert (die ich sonst nicht so sehr auf den Plätzchen liebe, wer mag schon das Knacken solcher Kugeln zwischen den Zähnen?). Wunderschön, meine nicht ganz so perfekt wie das Original, aber ich bin schon mal zufrieden. Übrigens sollte man spätestens dann am Abend mit dem Plätzchenbacken aufhören, wenn man sich den Zuckerguss auf die Hüttenschuhe tropft 🙂