Alle Artikel mit dem Schlagwort: Herzhaft

Mama mach mir Schinkennudeln ohne Schinken

Mama, mach mir Schinkennudeln ohne Schinken

Mama, mach mir Schinkennudeln ohne Schinken“, das war die Vorgabe meiner Tochter „also ganz einfach vegetarisch“. Kennen Sie das, manche Gerichte sind über die Jahre Lieblingsgerichte geworden. Und wir essen ja erst seit Mai 2016 komplett vegetarisch. Früher war das ein Lieblingsgericht von Töchterchen (und der Familie). Und dann wurde die Familie vegetarisch. Wie also das Lieblingsgericht portieren. Früher hatte ich Zwiebel mit etwas Schinken in der Pfanne angebraten, dann (Dosen-)Erbsen dazu gegeben. Sahne. Etwas Tomatenmark und eine Kräutermischung. Nach einigen Überlegungen machte es „Ping“. Was könnte wohl einen ähnlichen würzigen Geschmack beim Anbraten abgeben? Champignons. Chakka! Das ist es. Und die Kräutermischung für die Sahne macht es perfekt. Vegetarische „Schinkennudeln“ ohne Schinken Save Print Mama, mach mir Schinkennudeln ohne Schinken Author: Meinigkeiten Recipe type: Vegetarisches Nudelgericht für 3 Personen Cuisine: Vegetarisch kochen Prep time:  10 mins Cook time:  5 mins Total time:  15 mins Serves: 3   Ingredients 1 Zwiebel 3 große frische Champignons 1 Dose Erbsen (oder entsprechend Tiefkühl- oder frische Ware) 200ml Sahne (bei uns -L) 270g Cappellini 70 (dünne Spaghetti, oder normale) Kräutermischung (selbst gemacht …

Reisbällchen

Resteverwertung deluxe – Reisbällchen

Noch Reis übrig vom Vortag, dann lohnt sich Resteverwertung deluxe – Reisbällchen.  Ich hatte vom gestrigen Essen ca. 100-150g Reis übrig, die werden mir und Töchterchen morgen den Tag retten. Lunch to go (nicht verraten, für mich blieb auch ein kleines Abendessen übrig). Save Print Resteverwertung deluxe – Reisbällchen Author: Meinigkeiten Recipe type: Lunch to go Cuisine: Vegetarisch kochen Prep time:  15 mins Cook time:  10 mins Total time:  25 mins Serves: 10   Ingredients ca. 100-150g Reis vom Vortag 1 Ei 3 EL Semmelbrösel 3 EL Mehl ¼ TL Salz, Pfeffer, evtl. Chiliflocken 1 EL Frischkäse 1 kleine Paprika 1 Zwiebel ca. 5 EL Sonnenblumenöl Instructions Den Reis mit dem Ei, den Semmelbrösel, den Gewürzen und dem Frischkäse verkneten. Den Paprika und die Zwiebel klein schneiden und in der Pfanne kurz anbraten und unter die Reismasse mischen. Kleine Bällchen formen und in Mehl wälzen. In der Pfanne von beiden Seiten anbraten, jeweils für 3-5 Minuten auf mittlerer Temperatur 3.5.3208   Den Reis mit Ei, Semmelbrösel und Gewürzen verkneten. Ich hatte zuerst den Frischkäse weg gelassen, aber mit dem …

Falafel – quasi für Anfänger

Warum Falafel – quasi für Anfänger? Meine Tochter ist 15 Jahre und ein Vegetarier, der den Kichererbsengeschmack so gar nicht mag. Unsere Familie repräsentiert mit den drei Mitgliedern ganz unterschiedliche Typen bezüglich des Essverhaltens. Meine Tochter war mal Fleischesser, mal nicht … immer schon schwierig, weil sie so vieles nicht mag. Ich habe mich als Kind fürchterlich vor Fleisch „geekelt“, habe aber immer geringe Mengen gegessen. Das Kochen ist mir anfangs sehr schwer gefallen, weil ich Fleisch, besonders Hähnchenfleisch (fast) nicht anfassen mag. Ich habe mich erst vor einiger Zeit ganz bewusst für ein Leben als Vegetarier entschieden. Lange Geschichte. Und dann sind da noch der Mann (und besuchsweise die Stiefsöhne), die sehr gerne Fleisch essen, das ich für die Männer auch nach wie vor koche. Mein Mann will inzwischen aber auch immer weniger. Er ist kaum noch Wurst und wenn ich ihm sagen würde, dass er quasi auf meinem Weg ist, er würde wahrscheinlich lachen. Lange Rede kurzer Sinn, ich versorge alle in meiner Familie, blogge und esse aber rein vegetarisch. Und diese Falafel …

Curry – die Version für heiße Tage und Anfänger

Ein Curry, lese ich, ist nichts anderes als ein Eintopfgericht, also wage ich mich wieder mal daran an die Version für heiße Tage und Anfänger. Ich bin da kochtechnisch eher noch Anfänger, bei uns gibt es gab es bisher selten etwas, das mit Curry gewürzt ist, mal abgesehen von der Currywurst am Stand. Inzwischen koche ich unter Woche aber überwiegend vegetarisch, schön, dass also im Vorratsschrank eine Süßkartoffel seit Wochen und eine Zucchini seit einigen Tagen dringend auf Verarbeitung wartet. Und die Schatzsuche ging eigentlich im Gewürzschrank los (ich wusste nicht wirklich, ob ich noch etwas hatte, das nicht unbenutzt abgelaufen war). Also ein idealer Beitrag für Susannes Dauerevent „Schatzsuche im Vorratsschrank“. Und ja, da war der seit Monaten, der 08/15 Currystreuer. Und das 5-Gewürze-Geheimnis. Und der doppelt gekaufte und doch so selten genutzte Kreuzkümmel. Meine Gewürze schreien „verwende mich doch endlich mal“. Save Print Curry – die Version für heiße Tage und Anfänger Author: Meinigkeiten Recipe type: Vegegarisches Curry Cuisine: Herzhafte Prep time:  20 mins Cook time:  20 mins Total time:  40 mins Serves: 3   Ingredients Als Beilage …

Linsentarnung delux – Bulgur-Linsen-Kartoffel-Bratlinge

Ich bin ein absoluter Linsenfan, und seit ich gelesen habe, dass Linsen wunderbar viel Eisen haben, habe ich überlegt, wie ich Linsen innerhalb eines Gerichtes vor Töchterchen verstecke – so entstanden Bulgur-Linsen-Kartoffel-Bratlinge. Nein, eigentlich sind sie entstanden, weil ich Salzkartoffeln von gestern übrig hatte. Und die wollten in das heutige Abendessen integriert werden. Rezept für Bulgur-Linsen-Kartoffel-Bratlinge Save Print Linsentarnung delux – Bulgur-Linsen-Kartoffel-Bratlinge Author: Meinigkeiten Recipe type: Vegetarische Bratlinge Cuisine: Herzhaft Prep time:  20 mins Cook time:  10 mins Total time:  30 mins Serves: 20   Ingredients Für die Bratlinge 2 große Salzkartoffeln vom Vortag 80g rote Linsen 50g Bulgur etwas Zitronensaft ½ TL Salz 1 Ei Gr. M ½ Pck. Feta ein kleiner Rest Gouda (ca. 20g) Tomatenmark, etwas süßen Paprika und eine Prise Kreuzkümmel 2 EL Mehl Sonnenblumenöl Als Beilage Tomaten Zwiebel Salat Tzatziki Instructions Die roten Linsen in einem kleinen Topf mit der 1,5fachen Menge Wasser und ¼ TL Salz aufstellen und ca. 15 Minuten kochen. Den Bulgur mit ca 50ml kochendem Wasser übergießen, etwas Zitronensaft und ¼ TL Salz hinein geben. Beides immer wieder umrühren. Leicht …

Orangen-Vanille-Muskatnuss-Minis

Der erste Monat und somit der Teil eines ehr schönes Event endet zum 31.01.2016: das neue Jahres Blog Event von Sarah vom Knusperstübchen, Maren von Malu´s Köstlichkeiten, Claudia von Ofenkieker, Yushka von Sugarprincess, Nadine vonSweet Pie und Sandra (die auch die Ausrichtende dieses Monats ist) – den „Calendar of Ingredients“. Diesen Monat möchten sie etwas Süsses oder Herzhaftes mit Orange, Vanille und/oder Muskat. Die Sehnsucht nach was Frischem, etwas Würzigem und etwas zum Naschen läßt mich mitmachen. Und es sollte etwas ganz Schnelles zum Samstagskaffee sein: kleine Mini-Biskuits aus der Mikrowelle. Ich habe einen ganz einfachen Rührteig mit einem Ei gemacht: 30g Zucker 50g Mehl 20g Mandelmehl 1 Ei 1 TL Frischkäse 1 TL Orangenrum (immer wieder angesetzt nach einem Rezept von Frau Waldspecht) 1 EL Orangensaft etwas geriebene Muskatnuss etwas gemahlene Vanille aus der Mühle Der Orangenrum gibt dem hellen Rührteig immer ein extrem leckeres Aroma. Jedes Jahr kurz vor Weihnachten mache ich einige Gläser mit Kandiszucker und Bioorangen, ideal als kleines Geschenk, ideal für Rührkuchen und Cremes. Ich habe eine Silikonform vom Kaffeeröster, die ich einfach für …