Alle Artikel mit dem Schlagwort: curry

Gemüsecurry mit Reis

Gemüsecurry

Gemüsecurry – das ist eines der Lieblingsessen hier im Hause. Schnell gemacht, meist fällt noch eine #lunchtogo-Portion ab, der Mann kombiniert mit Fisch. Und während ich koche, fällt mir auf, dass mir die Sprache abhanden kommt. Ich bin so vertieft in die Zubereitung, dass ich Wörter vertausche oder neu erfinde, nicht mehr weiß, wo die Besteckschublade ist, wenn ich „kannst du mir mal einen Löffel holen?“ und in falsche Richtungen deute. Müdigkeit und Unkonzentriertheit machen mit klar, dass ich persönlich als Frau das Multitasking nicht wirklich beherrsche. Das Lob für mein Essen macht dann die sanfte Neckerei durch Mann und Tochter wieder gut 🙂 Das Rezept Man nehme 1 Zwiebel 1 Kartoffel 1 Süßkartoffel 1 Zucchini 1/2 Broccoli 1 EL Curry 1 Dose Kokosmilch 1 TL Erdnussbutter etwas Salz, Pfeffer, Chilli, Öl, Tabasco, Sambal Oelek und einen Schuss Essig Zwiebel, Süßkartoffel und Kartoffel klein schneiden und anbraten, Curry dazu geben, restliches Gemüse mit anbraten. Kokosmilch dazu geben, aufkochen lassen. Mit Erdnussbutter abschmecken, würzen. Fertig innerhalb von 15 Minuten.

Gemüsesuppe

Ein Gefühl von Sonnenschein! – Suppe

Ein Gefühl von Sonnenschein! – Suppe für alle „Mann, ich friere und es ist doch noch gar nicht so kalt“-Frostbeulen wie mich. Ich habe das erste mal mein Auto aufkratzen müssen. Örgs. Irgendwie brauche ich das so gar nicht, ich will Wärme! Sonnenschein! Und für das Gefühl von Sonnenschein findet sich in dieser Suppe. Ein Gefühl von Sonnenschein Suppe Save Print Ein Gefühl von Sonnenschein! – Suppe Author: Meinigkeiten Recipe type: Gemüsesuppe Cuisine: Vegetarisch Prep time:  10 mins Cook time:  15 mins Total time:  25 mins Serves: 1   Ingredients 6 Kartoffeln etwas Ingwer 1 Süßkartoffel 1 Zwiebel (oder mehr) 2 Möhren 5 Blumenkohlröschen Curry Gewürz Salz Pfeffer Tabasco Sambal Olec 400ml Gemüsebrühe 400ml Kokosmilch Kokosfett Sesamöl 2 EL Couscous oder Bulgur Instructions Kartoffeln und Gemüse würfeln und alles in einem großen (ich: Schnellkoch-)Topf mit etwas Kokosfett und Sesamöl anbraten. Ingwer (ca. 2x2cm Stück gewürfelt) und Curry Pulver (ich habe einfaches aus dem Gewürzregal, noch) dazu geben, gut umrühren. Mit Gemüsebrühe und Kokosmilch aufgießen und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Abschmecken und evtl. mit etwas Salz und/oder Sambal Olec …

Hopp aufs Brot – Asiatisch mal anders

„Hopp aufs Brot – Asiatisch mal anders“ dachte ich mir, als ich gestern a) den Tochterwunsch „Mama, mach Curry“ und b) den Wunsch nach lecker Brot hatte. Geröstetes Brot aus der Pfanne geht bei uns eh immer, da kann das Brot noch so alt sein, das knuspert und kracht dann so schön – richtig crunchy. Und so ein vegetarisches Gemüsecurry nach dem Wochenende („Montag ist Curry-Tag“) räumt immer so schön den Kühlschrank leer, Resteverwertung deluxe. Meine verwendeten Gemüsesorten stehen hier nur exemplarisch, ich liebe das auch mit Broccoli oder Kürbis. Hopp aufs Brot – Asiatisch mal anders Save Print Hopp aufs Brot – Asiatisch mal anders Author: Meinigkeiten Recipe type: Veganes Gemüsecurry Cuisine: Vegan Prep time:  20 mins Cook time:  15 mins Total time:  35 mins   Ingredients Für den Reis ½ Tasse Basmatis-Reis ½ Tasse türkischer Reis ½ TL Salz Für das Curry 1 Zucchini 2 Zwiebeln 2 Möhren 1 Paprika 1 Knoblauchzehe etwas Currypaste oder Currypulver, Sojasosse 1 TL Sambal Oelek etwas Salz 2 EL Sesamöl 2 EL Kokosöl 1 kleine Dose Kokosmilch und 4 Scheiben …

WMDEDGT 09/2016 oder der Kuchen gehört mir

Frau Brüllen ist wieder so lieb und fragt „was machst du eigentlich den ganzen Tag?„. Es wird ein stink normaler Montag, herzlich Willkommen. Um 4:42 Uhr klingelt der Wecker. Boah, es ist dunkel draussen. Und es regnet. Raus aus dem Bett, duschen, fertig machen. Der Kuchen in der Küche lacht mich an. Gestern Abend noch gebacken. Nur für mich. Na ja, nur für mich und vielleicht gebe ich an meine Familie etwas ab. Nuss- äh Mandelkuchen. 5:15 Uhr Schnell 2 Stück abgeschnitten, Käsebrot zum Mitnehmen gemacht und los. Direkt in der Nachbarschaft ist ein Nussbaum. Und? Heute Nacht hat es geregnet, also fahre ich auf öhm Schleichwegen hin, parke lautstark mit laufendem Motor vor dem Haus und stelle fest, dass die Zeitungsausträger wieder schneller waren als ich. Die wenigen Nüsse, die noch da sind, packe ich in eine Bäckertüte und dann schnell auf die Autobahn. 6:15 Uhr Der frühe Montag Morgen hat nur einen Vorteil: es gibt noch keine Staus auf der Autobahn. Ich komme problemlos durch, parke und genieße erstmal den morgendlichen Anblick. Frankfurt …

Falafel – quasi für Anfänger

Warum Falafel – quasi für Anfänger? Meine Tochter ist 15 Jahre und ein Vegetarier, der den Kichererbsengeschmack so gar nicht mag. Unsere Familie repräsentiert mit den drei Mitgliedern ganz unterschiedliche Typen bezüglich des Essverhaltens. Meine Tochter war mal Fleischesser, mal nicht … immer schon schwierig, weil sie so vieles nicht mag. Ich habe mich als Kind fürchterlich vor Fleisch „geekelt“, habe aber immer geringe Mengen gegessen. Das Kochen ist mir anfangs sehr schwer gefallen, weil ich Fleisch, besonders Hähnchenfleisch (fast) nicht anfassen mag. Ich habe mich erst vor einiger Zeit ganz bewusst für ein Leben als Vegetarier entschieden. Lange Geschichte. Und dann sind da noch der Mann (und besuchsweise die Stiefsöhne), die sehr gerne Fleisch essen, das ich für die Männer auch nach wie vor koche. Mein Mann will inzwischen aber auch immer weniger. Er ist kaum noch Wurst und wenn ich ihm sagen würde, dass er quasi auf meinem Weg ist, er würde wahrscheinlich lachen. Lange Rede kurzer Sinn, ich versorge alle in meiner Familie, blogge und esse aber rein vegetarisch. Und diese Falafel …

Curry – die Version für heiße Tage und Anfänger

Ein Curry, lese ich, ist nichts anderes als ein Eintopfgericht, also wage ich mich wieder mal daran an die Version für heiße Tage und Anfänger. Ich bin da kochtechnisch eher noch Anfänger, bei uns gibt es gab es bisher selten etwas, das mit Curry gewürzt ist, mal abgesehen von der Currywurst am Stand. Inzwischen koche ich unter Woche aber überwiegend vegetarisch, schön, dass also im Vorratsschrank eine Süßkartoffel seit Wochen und eine Zucchini seit einigen Tagen dringend auf Verarbeitung wartet. Und die Schatzsuche ging eigentlich im Gewürzschrank los (ich wusste nicht wirklich, ob ich noch etwas hatte, das nicht unbenutzt abgelaufen war). Also ein idealer Beitrag für Susannes Dauerevent „Schatzsuche im Vorratsschrank“. Und ja, da war der seit Monaten, der 08/15 Currystreuer. Und das 5-Gewürze-Geheimnis. Und der doppelt gekaufte und doch so selten genutzte Kreuzkümmel. Meine Gewürze schreien „verwende mich doch endlich mal“. Save Print Curry – die Version für heiße Tage und Anfänger Author: Meinigkeiten Recipe type: Vegegarisches Curry Cuisine: Herzhafte Prep time:  20 mins Cook time:  20 mins Total time:  40 mins Serves: 3   Ingredients Als Beilage …

Kollegen-Leckerli 2015 KW 30 oder wie Oliven und der Speck einen Wunsch erfüllen

Ich habe einen sehr netten, sehr jungen Chef. Mit einem Augenaufschlag und einer Bitte. Was sollte ich auch machen, als er sich letzte Woche vor mir aufbaute und meinte „Frau Meinigkeiten, äh Sabine, ich hätte da einen Wunsch. Du weißt, ich mag die süßen Sachen nicht so, könntest du nicht bitte was mit Speck und Zwiebeln machen?“. Also machte ich mich auf die Suche und fand im weiten www ein Rezept für dieses lockende Brot:   Oliven Speck Käse – Brot Pikant, verziert mit ein paar Teig-Dekorationen. ca. 16 Scheiben Ingredients: 50ml Weißwein, 50ml Olivenöl, 6 Eier Größe M, 500g Mehl (ich Weizenmehl), 1,5 TL Backpulver, 1/2 TL Natron, 200g Käse gerieben (ich eine Packung Pizzakäse, sorry, war schon spät), 2 gewürfelte Zwiebeln, 150g Schinkenwürfel, 200g bereits fertig geschnittene Oliven (1 Glas), 1/2 TL getrocknete Kräuter, etwas Olivenöl für die Pfanne. Zubereitung: Pfanne erhitzen, etwas Olivenöl hinein geben. Sobald die Pfanne heiß ist, ein paar getrocknete Kräuter hinzu geben. Dann die gewürfelten Zwiebeln anbraten und nach 1 Minute den gewürfelten Speck dazu geben. Nach ca. …