Aktuell

2017

Frau Meinigkeiten macht weiter … äh … Fruitcarving

Frau Meinigkeiten macht Fruitcarving

Frau Meinigkeiten macht weiter … ja, lange hat es gedauert, bis endlich wieder ein Beitrag online war. Letzten Oktober hatte ich schon mal große Teile meines Blogs verloren, jetzt kämpfte ich wochenlang mit der Technik bzw. einem bestimmten Plugin. Das hatte zur Folge, dass ich keine Beiträge mehr veröffentlichen konnte bzw. das Hochladen der Bilder vom iphone funktionierte so gar nicht mehr.

Nachdem ich nun erfolgreich die Technik und meinen inneren Schweinehund “ich will auuuuufhören” besiegt habe, müsst Ihr, mein lieben Leser, also wieder mit mir rechnen.

Und da nutze ich die Gelegenheit und bringe mein neues Hobby ins Spiel: ich liebe Fruitcarving (oder manchmal auch Soapcarving). Die 3dimensionalen Figuren hatten es mir eh schon immer angetan, jetzt habe ich das Schnitzen für mich entdeckt.

Es hat eine Zeit lang gedauert, bis ich verstanden hatte, was für Teile ich stehen lassen muss für die Stabilität und welche ich weg nehmen konnte. Inzwischen sitze ich immer wieder abends auf der Couch und schnitze. Ich hätte das ja auch gerne professionell mit selbst hergestellter Seife gemacht, aber mir scheint, dass es mehr Regeln gibt, Seife zu verkaufen als Kuchen.

Hier also einige Bilder von meiner neuen Leidenschaft:

2017 Herzhaft Lunch to go Vegetarisch

Vegetarische "Chicken"nuggets

Vegetarische “Chicken”nuggets – darf man das so sagen? Bis vor kurzen waren im Haus Meinigkeiten die Gerichte verpönt, die in die Kategorie “warum muß das wie Fleisch aussehen?” gefallen sind. Das hat sich ausgerechnet mit einem Gericht aus Linsen geändert. Rote Linsen. Frittierte rote Linsen.

Vegetarische “Chicken”nuggets aus roten Linsen

Vegetarische "Chicken"nuggets
Author: 
Recipe type: Vegetarisch
Cuisine: Fingerfood
Prep time: 
Cook time: 
Total time: 
Serves: 20
 
Fingerfood - vegetarisch - so lecker
Ingredients
  • 80g rote Linsen
  • ½ Zwiebel
  • ein Rest kalter Reis (falls vorhanden, ca. 2 EL)
  • 2 EL Mehl (ich Dinkelmehl)
  • 1 Ei
  • 1 EL Semmelbrösel
  • ½ TL Salz
  • Gewürze (ich habe 1 EL meines Gewürzöls genommen oder ½ TL Sambal Oelek
  • ca. 400 ml Sonnenblumenöl
Instructions
  1. Die roten Linsen 2x mit klarem Wasser waschen und dann mit Wasser bedeckt (ca. 1 Fingerbreit) aufkochen lassen.
  2. Von der Platte nehmen und ca. 10 Minuten stehen lassen.
  3. In der Zwischenzeit ½ Zwiebel in kleine Würfel schneiden.
  4. Das restliche Wasser abgießen, die roten Linsen mit den Zwiebeln (und falls vorhanden ca. 3 EL Reis) in einen Mixer geben. Kurz zerkleinern, ca. ½ TL Salz zu geben, 1 Ei, 2 EL Mehl, 1 TL Semmelbrösel unterrühren.
  5. Das Öl in einem kleinen Topf erhitzen, mit einem Holzlöffel die Probe machen, ob Bläschen aufsteigen. Dann ist das Öl heiß genug. Mit einem Teelöffel kleine Bällchen abstechen, in meinen kleinen Topf passen ca. 4-5 Bällchen gleichzeitig, für ca. 2-4 Minuten zart braun frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen

 

Letztens hatte ich die roten Linsen nur 1h in Wasser eingeweicht, diesmal habe ich sie kurz aufkochen lassen und dann mit angebratener Zwiebel (ich hatte auch noch 1 großen Champignon, den hatte ich ebenfalls gewürfelt und angebraten) durch einen Mixer gejagt.

Vegetarische Chickennuggets
Vegetarische Chickennuggets

Wahrscheinlich kann man hier Zucchini zugeben, den Reis weg nehmen … das Rezept ist total variabel. Hauptsache etwas Mehl, etwas Semmelbrösel und ein Ei.

Ich nutze zum Frittieren meinen kleinsten Topf mit maximal 2 Fingerbreit Öl (Sonnenblumenöl).

Vegetarische Chickennuggets
Vegetarische Chickennuggets

Die “Nuggets” werden sehr schnell zart braun, ich drehe kurz um und nehme die Teilchen nach ca. 2-4 Minuten raus. Und Überraschung: selbst gestandene Männer erkennen kaum einen Unterschied zu Hähnchennuggets. Sehr lecker.
Ich hatte in einer Pfanne noch einige Kartoffeln in Würfel geschnitten, mit Blumenkohl und Spargel (und etwas Zwiebel und Champignons) in meinem Gewürzöl (Olivenöl mit Knoblauch, getrockneten Pepperoni, Rosmarin und Ingwer) angebraten, mit etwas Essig, Pfeffer abgeschmeckt.

Vegetarische Chickennuggets
Vegetarische Chickennuggets
2017 WMDEDGT

WMDEDGT 05/17 oder ein ruhiger Freitag

Frau Brüllen ist wieder so lieb und fragt “was machst du eigentlich den ganzen Tag?“. Im Moment nehme ich mal an, dass der Tag ruhig bis fast langweilig werden dürfte. Hoffentlich.
Um 4:42 Uhr hat mein Wecker geklingelt. Mein Mann ist immer tapfer und wacht morgens einige Minuten auf. Früh aufstehen fällt mir leicht, 5:15 Uhr bin ich frisch und angezogen, gehe in die Küche, mache Käsebrot und Obstsalat (einer mehr für Töchterchen) und bin um 5:25 Uhr auf dem Weg zum Zug.
Die Straßen sind noch super einsam, einige vorbeifahrende Autofahrer fragen sich bestimmt, welcher Einbrecher da rum läuft. Dabei bin ich ganz einfach zu Fuß auf dem Weg in unseren Bahnhof. Das sind ca. 700m Wegstrecke.

Erst geht die Fahrt für 3 Minuten nach Wetzlar, dort steige ich um und bin um 6:42 Uhr in Frankfurt, hole dort noch ein Stück “bester Marmorkuchen ever”. Der Fahrkartenautomat treibt mich in den Wahnsinn. Jeden Monat stelle ich mich wieder blöd an, das Laden der Monatskarte auf das rmv-e-ticket ist jedes mal wieder eine Herausforderung. Bis ich die Option Monatskarte finde …. grrrrr. Und trotzdem.

Mir gefällt die Stadt, so früh am morgen. Abgesehen von so manch seltsamer Gestalt.

Mein derzeitiger Weg führt mich an einer Schule vorbei, die sieht so aus, wie ich mir früher ein Landinternat vorgestellt hätte.

WMDEDGT 05/17
WMDEDGT 05/17

Um 7:04 Uhr bin ich in meinem (neuen) Büro angekommen, die Firmenzentrale ist einen Straßenblock weit umgezogen. Statt 5 Etagen in unterschiedlichen Häusern haben wir jetzt ein großes Haus, frisch renoviert. Der erste Kaffee hilft mir jetzt beim Start in den Tag. Seit 6 Monaten bin ich in einem neuen Fachgebiet tätig, die noch ungewohnte Art der Programmkonzeption und Realisierung ist anstrengend, das Fachgebiet noch fremd. Jeder Tag bringt neue Erkenntnisse, die ich alle schriftlich fest halten muß, denn mein Gedächtnis ist inzwischen echt grottig geworden.

Ich würde mich über einen ruhigen Tag freuen, denn diese Woche war schon ein Gynokologentermin (unerwarteten Besuch abklären), ein Besuch beim Implantologen (unerwartete Dauerblutung unter dem Implantat), die Abholung des neuen Autos (ein kleiner Ford Focus), die Trennung von meinem geliebten alten Auto (über 174T km).

12:08 Uhr ich bin immer wieder begeistert über die dynamischen Fahrplanänderungen bei der deutschen Bahn, der Zug den ich heute Mittag heim nehmen wollte, hält heute mal ausnahmsweise nicht in Frankfurt. Der nächste Zug geht für mich somit einen 1,5h später. Man darf es nur nicht eilig haben mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Mein Chef wird sich freuen, ich bleib dann einfach länger in Frankfurt.

WMDEDGT 05/17
WMDEDGT 05/17

13:40 Uhr Wochenende in Sicht

13:52 Uhr Essen auf Schienen. Ich gehöre zu den Menschen, die nur noch 8h am Tag Essen zu sich nehmen. Ernsthaft, ich wurde ab 40 Jahren irgendwie jedes Jahr 1 kg mehr. Und von den 70kg kam ich irgendwie gar nicht mehr weg und die Tendenz nach oben war eindeutig zu erkennen. Und diverse Ernährungsformen wie Kohlehydrate weg lassen … das halte ich nur kurze Zeit durch. Und endlich habe ich meine persönliche Lösung gefunden: ich darf 8h essen was ich will: Buttercremetorten, Rührkuchen, Schokolade, Eis … und natürlich dazu das “normale” Essen. Aber weil ich ja nach 8h nichts mehr esse (das ist bei mir der Zeitraum zwischen 6:30 Uhr und 14:30 Uhr fällt mir erst auf, wass ich dann noch alles bis 21 Uhr gegessen habe). Das kann ich alles immer noch essen, aber es erzeugt echt Stress, das in das Zeitfenster zu packen.

Ich fühle mich sehr wohl damit, leide keinen oder kaum Hunger und habe endlich mein Gewicht im Griff. Für mich eine tolle Sache. Daher: ich habe mir im Bahnhof also noch einen Wunsch erfüllt (das war mein Mittagessen): Kartoffelecken mit Remoulade.

Um 15 Uhr war ich dann Zuhause, bin direkt auf die Couch, habe ein wunderbares Schläfchen gehalten und gucke jetzt noch allerlei Blödsinn im TV. Meine Tochter ist ja inzwischen 16 Jahre alt und führt ein Leben überwiegend ohne Eltern (ich habe sie gerade mal kurz für 30 Sekunden gesehen), ich kann mich jetzt getrost um eigene Interessen kümmern, ihr Papa macht evtl. noch eine Fahrdienst, aber im Großen und Ganzen werden die jungen Menschen um Töchterchen wohl alle zu uns pilgern und ihren Abend hier bei ihr verbringen (Tendenz “alte” junge Leute).

Ach ja, liebe Frau Brüllen, Ihre Mühen mit den unterschiedlichen Post-Zeiten ehren Sie, aber wenn Sie wissen wollen, ob man einen Vorteil daraus zieht, dass man bei der Aktion mitmacht: liebe Karin, bei mir schlagen zwischen 300 und 450 Leute mehr auf. Ganz einfach zu identifizieren, weil bei mir inzwischen gerade mal noch 30 Leser pro Tag vorbei sehen. Das ist alles, was nach 13 Jahren Bloggen übrig geblieben ist.
Und ja, dieser Schwung an Leuten ist am nächsten Tag wieder weg.
Und hier als Bonbon ein paar Bilder von Frau Muttis Gartenparty (17.05.2008), das war das erste Mal, als ich Frau Brüllen über den Weg lief 🙂

Gartenparty Mai 2008
Gartenparty Mai 2008
Gartenparty Mai 2008
Gartenparty Mai 2008

Danke für’s vorbei schauen, ich wünsche einen schönen Abend 🙂

Ach ja, wer mich sucht, ich sitze auf der Bank zwischen Frau Mutti und Frau Traumberg, Töchterchen auf dem Schoß :))

Gartenparty Mai 2008
Gartenparty Mai 2008

Übrigens, hier sind meine anderen WMDEDGT-Beiträge zu finden. Man kann gut erkennen, dass ich im Blog ganze 6 Monate verloren habe … und die meisten Fotos. Leicht demotiviert habe ich hier noch nicht nachgearbeitet.

Allgemein Herzhaft Lunch to go

Ein Gefühl von Sonnenschein! – Suppe

Gemüsesuppe

Ein Gefühl von Sonnenschein! – Suppe für alle “Mann, ich friere und es ist doch noch gar nicht so kalt”-Frostbeulen wie mich. Ich habe das erste mal mein Auto aufkratzen müssen. Örgs. Irgendwie brauche ich das so gar nicht, ich will Wärme! Sonnenschein! Und für das Gefühl von Sonnenschein findet sich in dieser Suppe.

Ein Gefühl von Sonnenschein Suppe

Ein Gefühl von Sonnenschein! - Suppe
Author: 
Recipe type: Gemüsesuppe
Cuisine: Vegetarisch
Prep time: 
Cook time: 
Total time: 
Serves: 1
 
Ingredients
  • 6 Kartoffeln
  • etwas Ingwer
  • 1 Süßkartoffel
  • 1 Zwiebel (oder mehr)
  • 2 Möhren
  • 5 Blumenkohlröschen
  • Curry Gewürz
  • Salz Pfeffer
  • Tabasco
  • Sambal Olec
  • 400ml Gemüsebrühe
  • 400ml Kokosmilch
  • Kokosfett
  • Sesamöl
  • 2 EL Couscous oder Bulgur
Instructions
  1. Kartoffeln und Gemüse würfeln und alles in einem großen (ich: Schnellkoch-)Topf mit etwas Kokosfett und Sesamöl anbraten. Ingwer (ca. 2x2cm Stück gewürfelt) und Curry Pulver (ich habe einfaches aus dem Gewürzregal, noch) dazu geben, gut umrühren.
  2. Mit Gemüsebrühe und Kokosmilch aufgießen und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Abschmecken und evtl. mit etwas Salz und/oder Sambal Olec nachwürzen

 

Der Duft ist wirklich sagenhaft. Diese Suppe ist schnell gemacht, man kann durchaus die Gemüsereste des Wochenendes darin verschwinden lassen. Und durch den Couscous ist sie auch sehr sättigend. Töchterchen wollte noch sagen “Mama, mach das nächste mal schärfer”, als ihr erst nach dem 2. Schluck die dezente Schärfe bewußt wurde. Sehr lecker. Und wieder mal ideal als #Lunchtogo.

Gefühl von Sonnenschein
Gefühl von Sonnenschein

Mein Ingwer mutiert nach lagem, unbeachtetem Lagern in der Obstschale zum Pflänzchen, ich bin sicher, ich habe ihn stöhnen gehört, als ich mir ein Scheibchen abgeschnitten habe. Ich hatte den Ingwer bestimmt schon länger als 6-8 Wochen, jetzt habe ich die gesamte Knolle jetzt nochmal unter den Wasserhahn gehalten und lasse ihn wachsen, ohne ihn einzupflanzen. Mal sehen, was da noch so alles passiert.

Ich esse die Suppe übrigens am liebsten mit den großen Gemüsestücken, für meine Tochter habe ich den Rest pürriert, dank der Kokosmilch wird das sehr cremig. Seeeehr lecker. Wirklich ein Gefühl von Sonnenschein! Übrigens, hier gibt es weitere Lunch to go Rezepte von mir

Allgemein Herzhaft Lunch to go Vegetarisch

Mama, mach mir Schinkennudeln ohne Schinken

Mama mach mir Schinkennudeln ohne Schinken

Mama, mach mir Schinkennudeln ohne Schinken”, das war die Vorgabe meiner Tochter “also ganz einfach vegetarisch”. Kennen Sie das, manche Gerichte sind über die Jahre Lieblingsgerichte geworden. Und wir essen ja erst seit Mai 2016 komplett vegetarisch. Früher war das ein Lieblingsgericht von Töchterchen (und der Familie). Und dann wurde die Familie vegetarisch. Wie also das Lieblingsgericht portieren. Früher hatte ich Zwiebel mit etwas Schinken in der Pfanne angebraten, dann (Dosen-)Erbsen dazu gegeben. Sahne. Etwas Tomatenmark und eine Kräutermischung.

Nach einigen Überlegungen machte es “Ping”. Was könnte wohl einen ähnlichen würzigen Geschmack beim Anbraten abgeben? Champignons. Chakka! Das ist es. Und die Kräutermischung für die Sahne macht es perfekt.

Mama mach mir Schinkennudeln ohne Schinken
Mama mach mir Schinkennudeln ohne Schinken

Vegetarische “Schinkennudeln” ohne Schinken

Mama, mach mir Schinkennudeln ohne Schinken
Author: 
Recipe type: Vegetarisches Nudelgericht für 3 Personen
Cuisine: Vegetarisch kochen
Prep time: 
Cook time: 
Total time: 
Serves: 3
 
Ingredients
  • 1 Zwiebel
  • 3 große frische Champignons
  • 1 Dose Erbsen (oder entsprechend Tiefkühl- oder frische Ware)
  • 200ml Sahne (bei uns -L)
  • 270g Cappellini 70 (dünne Spaghetti, oder normale)
  • Kräutermischung (selbst gemacht oder bspw. Alnatura)
  • 1 Prise Salz
  • ¼ TL Speisestärke
  • ca. ½ EL Tomatenmark
  • etwas Gemüsebrühe (1/4 Würfel auf 2L Wasser)
  • 1 EL Sonnenblumenöl
Instructions
  1. Ca. 2L Wasser mit ½ EL Salz und der Gemüsebrühe aufkochen, die Nudeln hinzu geben.
  2. Die Zwiebel und die Champignons würfeln und ca. 3 Minuten in der Pfanne anbraten. Die Erbsen hinzu geben und ca. ⅔ der H-Milch-Minus-L-Sahne. ⅓ der kalten Sahne mit ¼ TL Speisestärke verrühren und dann mit der restlichen Sahne aufkochen lassen. Etwas Tomatenmark hinzu geben und eine Prise der Kräutermischung. Umrühren. Die Nudeln nach der Kochzeit abgießen und sofort in die Nudelsoße geben. Servieren.

 

Dieses Essen ist dank der 4-Minuten-Cappellini super schnell gemacht. Während das Wasser kocht, ist quasi schon die Soße fertig, letztes Feintuning, und schon können die Nudeln in die Soße springen. Übrigens, ich gebe die Cappelline direkt nach dem abgießen in die Pfanne. So kann die Soße wunderbar einziehen.

Wir lieben frische Erbsen und essen Sie roh, also erwarten Sie bei uns keine frischen Erbsen in einem Gericht. Diesmal durften ganz normale Dosenerbsen in die Pfanne hüpfen. Am Anfang war ich skeptisch, ob der Schinkengeschmack nicht abgehen würde. Aber nein, keine Spur. Hätte ich nichts gesagt, wäre es meinem Mann nicht aufgefallen, dass er vegetarisch isst. Also Daumen hoch von meiner Familie und mir. Super lecker. Und die rohen Erbsen, die sind aufgegessen. So.

Weitere familientaugliche vegetarische Hauptgerichte finden Sie hier in meiner Rubrik Herzhaft.

Mama mach mir Schinkennudeln ohne Schinken
Mama mach mir Schinkennudeln ohne Schinken