Allgemein, Back-Tagebuch
Schreibe einen Kommentar

Schokofrühling

[Best_Wordpress_Gallery id=“2″ gal_title=“Schokofrühling“]

Bevor ich zu Rhabarber und Erdbeer umschwenke sollte es noch mal ein Schokobömbchen sein. Und da kam bei Seelenschmeichelei dieses Schokotörtchen gerade im richtigen Moment. Allerdings sollten bei mir ein paar frühlingshafte Blümchen den dusteren Winterlook aufhellen.

Schokofrühling
Author: 
Recipe type: Schokokuchen
Cuisine: Torte
Prep time: 
Cook time: 
Total time: 
Serves: 12
 
Ingredients
  • 200g weiche Butter
  • 200g Zucker
  • 200g dunkle Lieblingsschokolade
  • 200g Mehl
  • 7 Eier
  • 3 Tl Back-Kakao
  • Das Mark einer Vanilleschote
  • 2 Tl Backpulver
  • 100g Schmand
  • ½ TL Natron
  • 1 ordentliche Prise Salz
Instructions
  1. Die Schokolade hacken, überm Wasserbad schmelzen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  2. Mehl, Backpulver und Backkakao sieben.
  3. Eigelb und Eiweiß trennen
  4. Schüssel 1
  5. Das Eiweiß zu Eischnee schlagen
  6. Schüssel 2
  7. Butter ca. 10 Minuten schaumig schlagen
  8. Zucker zugeben und ca. 1 Minute weiter schlagen
  9. Die Eigelbe in die abgekühlte Schokolade rühren und dann beides zu Butter und Zucker geben.
  10. Mehl-Mischung esslöffelweise unterrühren.
  11. den Eischnee in zwei, drei Portionen unterheben.Backform wählen (24er, oder falls möglich, auf zwei 20er Backformen verteilen)
  12. ca. 60-70 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 175° backen, bitte unbedingt eine Stäbchenprobe machen, ich prüfe meist schon mal nach 35 Minuten

 

Wunderbar. Die Füllung ist auch bei mir ein Schokopuddingbuttercreme geworden. Statt Nußnougat nahm ich (in Ermangelung dessen) 150g Nutella. Den Kuchen habe ich mit Zartbitterganache eingetrichen, gekühlt, nachgearbeitet, nur um festzustellen, dass die Oberfläche noch mit einem Schokospiegel glätter werden musste. Dann habe ich mir meine 1000 Ausstechformen/Auswerformen gesucht, Blütenpaste rosa und weiß weich geknetet.

Die Blüten habe ich kurz trocknen lassen und mit braunem Farbpuder etwas nachgepinselt, kleine Blüten habe ich mit kleinen 5eckigen Sternchen einen Kelch verpasst, aus den braunen Resten einige Zweige geformt.

Und das Endergebnis sieht wie folgt aus

Die Torte wird morgen im Kollegenkreis verfüttert. Einfach so.
(***den Schokospiegel gebe ich als Rezept nicht an, er ist nicht wirklich gelungen, irgendwie ist Gelatine der Nachfolger von „ich kann keine(n)“-Hefeteig***die Schokoganache habe ich mit 200ml aufgekochter Sahne gemacht, in der ich 400g Zartbitterkouvertüre aufgelöst habe***)

Kommentar verfassen