Allgemein, Back-Tagebuch
Schreibe einen Kommentar

Nachgebacken: Tobis Baumkuchen in der Eiskristall Kuchenbackform

Ich bin Fan von Tobi und bin Fan von den Backsachen des großen Kaffeerösters, also was lag näher als ganz schnell die Eiskristallbackform zu kaufen (ja, selbst kaufen : ) und den Baumkuchen nachzubacken. BITTE BEACHTEN, NOT SPONSORED, ich bin shopaholic : )

Und Baumkuchen, den habe ich vorher bisher nur 1x selbst gebacken und finde ihn oberlecker. „Geht immer“ Kuchen.

2015-11-07 Frau Meinigkeiten bäckt Baumkuchen 003s

Ich habe mehrere Baumkuchenrezepte verglichen und Tobis Rezept passt nun mal genau zur Form, also habe ich mich für seines entschieden:

Nachgebacken: Tobis Baumkuchen in der Eiskristall Kuchenbackform
Author: 
Recipe type: Baumkuchen
Cuisine: Backen
Prep time: 
Cook time: 
Total time: 
Serves: 16
 
Ingredients
  • 250g weiche Butter
  • 250g Zucker
  • Vanilleextrakt
  • 6 Eier
  • 150g Mehl
  • 100g Speisestärke (Kartoffelstärke)
  • 3 TL Backpulver
  • 100g Marzipanrohmasse
  • 3 EL Amaretto
  • 1 Fläschchen Bittermandel Aroma
  • 150g Zartbitterkuvertüre
  • Neutrales Speiseöl zum Fetten der Form
  • essbares Goldpuder
Instructions
  1. Die Zutaten abwiegen bzw. bereit stellen. Den Ofen auf Grillstufe und 230° vorheizen. Zuerst die Eier trennen, 3 EL vom Zucker weg nehmen und in das Eiweiß geben, das Eiweiß sehr steif schlagen und aus der Rührschüssel in eine andere Schüssel umfüllen und beiseite stellen.
  2. Butter und Zucker cremig aufschlagen (mindestens 5 Minuten) und die Eigelb nacheinander zugeben, dann das Bittermandel Aroma. Die Marzipanrohmasse in einem kleinen Topf mit den 3 EL Amaretto vorsichtig erwärmen, so dass sich beides verbindet, leicht abkühlen lassen und zum Teig geben. Die restlichen trockenen Zutaten unterrühren. Dann die steife Eiweißmasse sanft unterheben. Den Teig in einen Spritzbeutel füllen.
  3. Als erstes die kleinen Vertiefungen füllen, 2 Minuten backen. Die Backzeiten sind ca. Angaben und von Eurem Backofen abhängig. Bitte immer dabei bleiben, die Schichten verbrennen sehr schnell.
  4. Als nächstes die großen Vertiefungen füllen, dann hat man eine Ebene. Wieder 2 Minuten backen.
  5. Dann Schicht für Schicht jeweils Mengen von ca. 3 EL Teig aufspritzen und verstreichen. Den Ofen habe ich nach der letzten Schicht ausgemacht und den Kuchen noch drin gelassen.
  6. Nach dem Abkühlen habe ich die Kuvertüre geschmolzen und sanft aufgestrichen. Nach dem Trocknen habe ich den Goldstaub sanft verteilt.

Meine Schichten waren noch zu dick. Die Mitte ist wohl etwas abgesackt, entweder habe ich zu kurz gebacken oder nicht gleichmäßig aufgestrichen (oder mein Ofen ist mit 23 Jahren einfach zu alt : )

2015-11-07 Frau Meinigkeiten bäckt Baumkuchen 004s

Ich finde, mein Kuchen ist trotzdem super toll geworden. Er ging sehr leicht aus der Form, hat sein Muster behalten. Und schmecken tut er richtig lecker. Danke Tobi für die schöne Anregung zum Nachbacken, diese Form werde ich bestimmt oft nutzen.

Kommentar verfassen