Allgemein, Back-Tagebuch, Meine Torten
Schreibe einen Kommentar

Mirrorglaze auf Mandeltorte

Mein Gott, ich habe Ziele: mache meine erste Mirrorglaze auf einer Mandeltorte – aber natürlich nicht Standard einfarbig – 3 Farben sollten es werden. Also musste ich am Vortag (Samstag) erstmal den Boden für die Mandeltorte backen und die Nougatganache vorbereiten. Hier das Rezept.

Am Vortag zubereiten:

 

Mirrorglaze auf Mandeltorte (24cm)
Author: 
Recipe type: Mandeltorte
Cuisine: Backen
Prep time: 
Cook time: 
Total time: 
Serves: 1
 
Ingredients
  • Für den Teig
  • 200g weiche Butter
  • 150g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • etwas Zitronensaft
  • 4 Eier
  • 100g Zartbitterschokolade grob gehackt
  • 200g gehackte Mandeln
  • 120ml Milch
  • 1 Pck. Backpulver
  • 200g Mehl (ich Dinkelmehl)
  • Für die Nougatganache
  • 100g Sahne
  • 150g Nougat
  • 100g Zartbitterkuvertüre
  • Zum Bestreichen der Böden cal. 2 EL Aprikosenmarmelade
  • Für den Mirrorglaze
  • 18g gemahlene Gelatine (2 Pck.)
  • 120g Wasser zum Auflösen der Gelatine
  • 200g Glucose
  • 250g Zucker
  • 150g Wasser
  • 200g gesüßte Kondensmilch (Fertigprodukt)
  • 300g weiße Schokolade (gehackt oder als kleine Callebauts)
  • Gelfarbe (ich hatte Wilton Gelfarbe)
Instructions
  1. Ofen auf 175° vorheizen.
  2. Die Zartbittterkuvertüre für den Teig mit einem Messer hacken (das geht mit einem sehr großen Küchenmesser ganz wunderbar und schnell, ohne dass man eine Küchenmaschine nutzen muss).
  3. Die Mandeln in einem Mixer zerkleinern und ohne Fett in einer Pfanne leicht anrösten, bis die Mandeln duften.
  4. Die Butter in einer Küchenmaschine mit dem Zucker cremig schlagen. Salz, etwas Zitronensaft hinzu geben, dann jeweils einzeln die Eier unterrühren.
  5. Die gehackte Zartbitterkuvertüre und die leicht abgekühlten Mandeln in den Teig geben, unterrühren. Dann das Mehl und das Backpulver.
  6. In eine 24 Backform Backpapier auf den Boden geben, den Teig darauf und ca. 30-40 Minuten im Ofen backen. Stäbchenprobe machen.
  7. Für die Ganache die Sahne aufkochen, dann den Topf von der Platte geben und die Zartbitterkuvertüre (im Stück) und dann das Nougat dazu geben. Rühren, bis sich beides aufgelöst hat. In eine Schüssel geben, mit Frischhaltefolie abdecken und bis zum nächsten Tag stehen lassen.

 

Den Kuchen über Nacht in den Kühlschrank geben. Heute am Sonntag habe ich den Kuchen dann 2x durch geschnitten, auf jeweils 2 Böden Aprikosenmarmelade streichen und Ganache auftragen. Den Kuchen mit der Ganache danach erst grob einstreichen und später noch mit etwas Ganache glätten.

2016-07-03 Mirrorglaze auf Mandeltorte

2016-07-03 Mirrorglaze auf Mandeltorte

Als ich den Kuchen fertig geglättet hatte, habe ich ihn für ca. 30 Minuten ins Gefrierfach gegeben. Und dann ging es an den abenteuerlichen Teil. In der Glasur ist abenteuerlich viel Zucker, die Art des Auftragens beduetet, dass evtl. Abfall anfällt, selbstverständlich kann man aber auch sofort einen weiteren (oder viele kleine Mini-) Kuchen überziehen.

Mirroglaze herstellen

Benötigt werden

  • 18g gemahlene Gelatine (2 Pck.)
  • 120g Wasser zum Auflösen der Gelatine
  • 200g Glucose
  • 250g Zucker
  • 150g Wasser
  • 200g gesüßte Kondensmilch (Fertigprodukt)
  • 300g weiße Schokolade (gehackt oder als kleine Callebauts)
  • Gelfarbe (ich hatte Wilton Gelfarbe)

Die Herstellung ist relativ problemlos

  1. Die gemahlene Gelatine in 120g Wasser auflösen
  2. Glucose, Zucker und Wasser in einem Topf erhitzen, bis sie kurz vorm Kochen ist
  3. Gelatine in die Zuckermasse rühren, Kondensmilch hinzu geben
  4. Die weiße Schokolade in eine Schüssel geben und mit der heißen Zucker-Kondensmilch-Masse übergiessen
  5. Rühren, bis sich die Schokolade aufgelöst hat
  6. Die Masse durch einen Sieb geben, nach Bedarf teilen und nach Wunsch färben
  7. Unter ein Kuchengitter ein Auffangbecken (tiefes Backblech), das mit Backpapier ausgelegt ist, geben
  8. Den Kuchen kurz vor Auftrag aus dem Gefrierfach holen und auf das Kuchengitter stellen
  9. Den Guss auf ca. 35° abkühlen lassen und dann auf den eiskalten Kuchen aufgeben
2016-07-03 Mirrorglaze auf Mandeltorte

2016-07-03 Mirrorglaze auf Mandeltorte

Ich hatte von der noch ungefärbten Masse eine kleine Schüssel abgefüllt, in der kleinen Schüssel habe ich dann nur eine Minimenge Rot aufgelöst, dann die kleine Menge nochmal geteilt und den zweiten Teil mit Schwarz eingefärbt. Die beiden kleine habe ich jeweils in Einwegspritztüten gegeben. Dann habe ich die große Masse in leuchtend Rot eingefärbt.

2016-07-03 Mirrorglaze auf Mandeltorte

2016-07-03 Mirrorglaze auf Mandeltorte

Dann habe ich gewartet, bis die Masse abgekühlt war (Kontrolle per Thermometer), den Kuchen aus dem Gefrierschrank geholt und den Guss zuügig aufgetragen

2016-07-03 Mirrorglaze auf Mandeltorte

2016-07-03 Mirrorglaze auf Mandeltorte

Bei den kleinen Spritztütchen habe ich nur ganz kleine Spitzen abgeschnitten. Sobald der rote Guss aufgetragen war, habe ich beherzt zur dunklen Farbe gegriffen und einige Kringel aufgemalt. Dann habe ich mit der zweiten Farbe (Rosa) einige runde Punkte aufgetragen. Diese runden Punkte habe ich dann mit der dunklen Farbe zu Blüten ausgearbeitet. Dazu hatte ich gefühlt 2 Minuten Zeit. Danach wurde die Masse fest und alles, was ich danach noch auftragen habe, war wie eine Schicht auf der Schicht (also evtl. rechtzeitig aufhören. Dann habe ich die Torte vom Gitter gehoben, dabei rundherum die Abtropfstellen geglättet (unten an der Bodenkante) und den Kuchen auf eine Kuchenplatte gesetzt.

2016-07-03 Mirrorglaze auf Mandeltorte

2016-07-03 Mirrorglaze auf Mandeltorte

Ich bin eigentlich begeistert, was sich hier für Dekorationsmöglichkeiten auf tun. Jetzt bin ich morgen auf den Anschnitt und den Geschmack gespannt.

Kommentar verfassen