Allgemein, Header
Schreibe einen Kommentar

Marble-Cheesecake Muffins

Marble-Cheesecake Muffins

Es ist Freitag – und ich habe Zeit, Wünsche zu erfüllen. Marmorkuchen wünschte man sich … oder Käsekuchen. Und … wie man unten sehen kann, auch Zwetschgenmuffins. Zwinker zwinker – gar kein Problem, das machen wir doch in einem Aufwasch.

Marble-Cheesecake Muffins

Marble-Cheesecake Muffins

Und das Rezept ist wirklich einfach, hier das Rezept für 12 Muffins (evtl. gleich die doppelte Menge machen).

Marble-Cheesecake Muffins

Marble-Cheesecake Muffins
Author: 
Recipe type: Marble-Cheesecake Muffins
Cuisine: American
Prep time: 
Cook time: 
Total time: 
Serves: 12
 
Lecker 🙂
Ingredients
  • Für den Teig
  • 1 Ei
  • 50 g Rohrzucker (oder normalen Zucker)
  • 50g geschmolzene Butter
  • 75g Mehl
  • 1 Messerspitze Backnatron
  • ½ TL Backpulver
  • 1 TL Frischkäse
  • 2+1 EL Milch
  • ½ TL Backkakao
  • evtl. Vanillearoma
  • Für den Cheesecake-Teil
  • ca. 100g Frischkäse (ich hatte diesmal Exquisa)
  • 1 Ei
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL Mehl
Instructions
  1. Für diese kleine Menge nehme ich ein Handrührgerät, angerührt wird in 2 großen Bechern (ich hebe immer die Ananas-Becher aus dem Supermarkt auf) oder einem normalen Rührbecher.
  2. Den Ofen auf 180° vorheizen (Umluft).
  3. Butter schmelzen, das Ei mit Zucker verrühren, bis es schön schaumig ist, einen TL Frischkäse dazu geben, weiter rühren, dann Vanillearoma, Backpulver und Mehl ebenfalls kurz unterrühren, dann die geschmolzene abgekühlte Butter, der Teig sollte locker vom Löffel fallen, evtl. noch 1-2 EL Milch unterrühren (damit wirkt auch das Backnatron besser).
  4. Papierförmchen in eine Muffinform geben, jeweils einen großen TL Teig in jede Form geben (so, dass noch eine kleine Menge Teig übrig bleibt). In den restlichen Teig 1 TL Kakao geben und 1 EL Milch geben, diese flüssige Menge mit dem TL auf die 12 Förmchen verteilen (das sieht noch ziemlich leer aus, der Teig geht aber gut auf).
  5. Das schöne, man macht jetzt einfach mit den angekleckerten Rührer und Becher weiter.
  6. Den Frischkäse, 1 Ei, 1 EL Zucker und 1 EL Mehl aufmixen und ebenfalls per TL auf die Muffins verteilen. Ich gebe immer erst 1 TL auf jedes Förmchen und verteile dann die Reste.
  7. Ca. 12-15 Minuten backen, bis der sichtbare Muffinteig hellbraun ist und dann im Ofen abkühlen lassen (wenn man denn die Geduld dazu hat). Eventuell fallen die Muffins etwas ein.

 

Ich hatte die doppelte Menge Teig (nur den Teig, nicht die Frischkäsemasse) gemacht, denn ich hatte noch ca. 8 Zwetschgen. Für die habe ich aus kalter 35g Butter, 35g Rohrzucker, etwas Zimt und ca. 70g Mehl einige Streusel gemacht, dafür alles in eine Schüssel geben und die Zutaten erst verkneten, dann zwischen den Handflächen reiben.

Die Zwetschgen habe ich entkernt und in 4 Teile geschnitten, in den Teig gelegt und mit Streusel bedeckt. Sehr lecker. Wer kein Natron hat, nimmt nur normales Backpulver, aber ich finde, mit Natron wird der Teig so schön locker, auch wenn es dafür nur 1 Messerspitze davon braucht. Es ersetzt auch die Prise Salz, die man sonst in den Teig geben sollte. Durch den Frischkäse im Teig regiert das, alles wird locker und fluffig.

Marble-Cheesecake Muffins

Marble-Cheesecake Muffins

 

Kommentar verfassen