Allgemein, Back-Tagebuch
Schreibe einen Kommentar

Karamell-Apfel-weiße Schokolade-Törtchen

Kochpoetin Eva hat immer so lockende Törtchen auf dem Blog mit einem „das muß ich kosten“-Effekt. So auch bei diesen Karamell-Schnitten. Ganz anders als bei der lieben Eva habe ich aber gleich zwei 24er TORTEN daraus gemacht. Hier der Anschnitt

Karamell-weiße Schokolade - Apfel - Törtchen

Karamell-weiße Schokolade – Apfel – Törtchen

Zwei Biskuit-Boden 24er Größe hatte ich vorgestern schon gebacken. Zwei Böden wurden es, weil der erste Boden (6 Eier Biskuit mit Eierlikör und Schokostreussel) ohne Isoliermethode so extrem kuppelförmig geraden war, dass ich gleich noch mal einen 4Eier-Boden mit Karamellgeschmack hinterher machte (ich backe meine Biskuit immer nach dem Basis-„Wunderrezept aus dem Tortentalk“. Bei Boden 2 habe ich dann die „Tortentante Backen ohne Hubbel„-Ratschläge beherzigt und ei gucke da,
Boden 2 war wunderbar gleichmäßig und gerade (und genau so huch wie Boden 1 mit 50% weniger Masse (Bilder habe ich leider vergessen zu machen).

Wer übrigens sehen möchte, wie karamellisierte weiße Schokolade aussieht, das ist eines der wenigen Bilder, die ich gestern gemacht habe:
Meinigkeiten im Backwahn karamellisierte weiße Schokolade 2015-03-18-154s
Leider muss ich gestehen, dass ich die Rezepte im ersten Anlauf versemmelt habe (die Gelatine wurde nicht fest, evtl. waren meine Massen zu heiß). Die Mousse habe ich dann leider vernichtet, in dem ich am Schluss in die fast fertige Creme nach Sahnesteif eingerührt habe … und die Creme danach grisselte und sich quasi selbst vernichtet hat.
Sahne war so gut wie alle, also habe ich geschmolzene weiße Schokolade einfach mit 250g Mascarpone gemischt, wieder 2 Blatt Gelatine aufgeweicht und unter gerührt, dann noch geschlagene Sahnereste dazu gegeben (mehr als 50ml waren das wohl nicht mehr).
Das Apfelkompott wurde ebenfalls nicht fest, hier habe ich als Plan B Puddingpulver eingesetzt.
Und die Karamell-Glasur, hier hatte ich wohl zu wenig (3fache Menge für zwei 24er Torten), das reichte gerade für eine leichte Schicht, durch die der Tortenboden durch schimmerte.
Die Inspiration bei Eva war toll, eine tolle Erfahrung war es allemal, der Geschmack wirklich sehr lecker und das nächste Mal werde ich mit der Gelatine wieder etwas sorgsamer umgehen. Und Merker an mich, ich kann meine Reserven eindeutig verdoppeln, für Plan B-Aktionen braucht man doch enorme Resourcen.

Kommentar verfassen