Allgemein, Back-Tagebuch
Schreibe einen Kommentar

Johannisbeer-Eis und Rührkuchen-Leidenschaft

Wer mich kennt, weiß: ich brauche 1x am Tag KUCHEN! KUCHEN, ganz dringend. Johannisbeeren habe ich derzeit in rauen Mengen im Garten, Rührkuchen musste heute eh her und Eis, Eis macht vielleicht meinen leicht matschigen Kopf frei (Wetter: mal heiß mal kalt, mal Sonne mal trocken, da woll man nicht wuschig werden im Kopf). Die Wahl war somit getroffen, es gibt Johannisbeer-Eis mit Rührkuchen-Basis:


Johannisbeer-Eis mit Rührkuchen-Basis


Eine leckere Abkühlung an einem heißen Tag: Johannisbeeren-Eis mit Sahne auf Rührkuchen


3 Portionen
Ingredients:
ca. 100g Johannisbeeren, einige Rispen zum Dekorieren,
1-2 EL Zucker,
100ml Sahne,
3 Scheiben eines Rührkuchens (in meinem Fall Marmorkuchen, davon der weiße Teig.
Zubereitung:

Ca. 80g. Johannisbeeren mit Sahne und 1-2 EL Zucker aufkochen, abkühlen lassen und dann ca. 15 Minuten anfrieren lassen (in einem kleinen Plastikgefäß im Gefrierschrank oder in einer Eismaschine). Aus Rührkuchen mit einem Wasserglas 3 runde Stücke ausstechen (ich hatte in einer 12cm Layer-Form einen Mini-Boden gemacht aus einem Restteig vom Marmorkuchen). Dann mit einem Streifen Backpapier umwickeln (Höhe 5cm), mit Tesa absichern. Auf dem Boden einige Johannisbeeren verteilen, dmit noch flüssiger Eiscreme auffüllen, für 1h ins Gefrierfach stellen und genießen.

Kommentar verfassen