Allgemein, Header, Lunch to go, Vegetarisch
Schreibe einen Kommentar

Falafelwaffeln (vegan)

Falafelwaffeln (vegan)

Mein Gott, ich bin innerhalb eines Jahres zum absoluten Fan von Kichererbsen geworden … und zum Fan von Falafelwaffeln.

Die Teile sind schnell zu machen, schmecken richtig lecker und falls doch etwas übrig bleiben sollte, dann ist das der perfekte Lunch to go.

Bis jetzt habe ich noch keine Kichererbsen eingeweicht (obwohl ich sie schon Zuhause habe), ich hatte noch eine Dose (mit 265g Abtropfgewicht), davon habe ich die Hälfte für die Falafelwaffeln genommen, die andere für Erdnusshummus.

Hier das Rezept für die

Falafelwaffeln (vegan)

Falafelwaffeln (vegan)
Author: 
Recipe type: Vegan
Cuisine: Vegan
Prep time: 
Cook time: 
Total time: 
Serves: 3
 
Vegan
Ingredients
  • Für 3 Waffeln
  • 130g Kichererbsen aus der Dose
  • 1 TL Dinkelmehl
  • ½ TL Salz
  • ½ TL Kreuzkümmel
  • ½ Zwiebel
  • 1 TL Petersilie
  • etwas Pfeffer
  • 1 TL ÖL (Gewürzöl)
  • 1 kleine getrocknete Pepperoni (kann man weg lassen)
  • 3 EL Mineralswasser
Instructions
  1. Die Kichererbsen mit der halben Zwiebel, Öl, Mineralwasser und den Gewürzen in einen Mixer geben und pürieren. 1 TL Mehl hinzu geben und unterrühren. Aus dem Teig jeweils 2 EL in ein Waffeleisen geben und ca. 3-5 Minuten backen, bis die Waffeln knusprig sind.

 

Übrigens, auch der Pizzateig war ein Experiment: 4 EL Roggenmehl, 2 EL Dinkelmehl, 1 Msp. Natron, 1/2 TL Backpulver, 2 EL Magerquark und 1 EL Mehl (mein Gewürzöl) mischen, den Teig verkneten, 2 Bällchen formen, sofort ausrollen. Aus Tomatenmark, etwas Salz, etwas Gewürzöl die Tomatensosse mischen, aufstreichen und mit etwas Käse belegen. 15 Minuten auf 200° backen.

Somit war noch etwas Quark für Erdbeerquark übrig, der Reis war ein Wunsch von Töchterchen, Tomatensalat dazu, fertig. Ein sehr leckeres Samstagsessen.

Falafelwaffeln (vegan)

Falafelwaffeln (vegan)

 

Kommentar verfassen