Allgemein, Back-Tagebuch
Kommentare 5

Der neue Mitbewohner – Hugo – ein Lievito Madre (Tag 1)

Zora hatte mich schon fast so weit. Mit ihrer Aktion „Grundrezept Sauerteig ansetzen“ war ich neugierig geworden. Und wollte schon mitmachen. Leider wollte der Sauerteigansatz nicht nur bei Zora nicht. Und dann kam Yushka mit Dampfnudeln. Als sie gefragt wurde, warum ihre Hefeteig so auf und davon geht – riesig wird – antwortete „da ist Lievito Madre drin“. Und schon hatte sie mich. Und da ich es nicht gerafft habe, wen sie mit Gabriele meint, habe ich bei Boulanriechen die Anleitung für das Ansetzen von Lievito Madre (italienische Mutterhefe) gelesen. Ich habe keine Ahnung, was da auf mich zukommt. Nur immerhin so viel, dass ich in nächster Zeit unheimlich viel backen muss. Und einen neuen Hausbewohner habe, wenn es denn klappt.

Tag 1

Basis sind

200g Mehl (ich habe einfach 405er Dinkelmehl genommen statt dem 505er Weizenmehl)
100g Wasser
1 EL Olivenöl
1 EL Honig (bei mir kristaliner 0815 Honig)

Das Mehl mit dem Wasser, dem Olivenöl und dem Honig zu einem Teig verkneten. Brav mit der Hand. Den Teig einölen, kreuzförmig einschneiden und dann 48h in einer Schüssel (mit Frischhaltefolie) ruhen lassen.

Alter Organisator der ich bin habe ich mir zum ausgedruckten Rezept einen Zettel gemacht mit Startdatum/Uhrzeit bis Endedatum/Uhrzeit (sagte ich schon, dass ich ein schlechtes Gedächtnis habe?). Und jetzt ruht er. Demnächst dann mehr.

5 Kommentare

  1. Pingback: Frau Meinigkeiten im Backwahn - Motivtorten und Zuckerfiguren

  2. Pingback: Frau Meinigkeiten im Backwahn - Motivtorten und Zuckerfiguren

  3. Pingback: Frau Meinigkeiten im Backwahn - Motivtorten und Zuckerfiguren

  4. Pingback: Frau Meinigkeiten im Backwahn - Motivtorten und Zuckerfiguren

  5. Pingback: Frau Meinigkeiten im Backwahn - Motivtorten und Zuckerfiguren

Kommentar verfassen