Allgemein, Header
Schreibe einen Kommentar

Das #chefkochfoodcamp17 [ein Geschenk, das Werbung wert ist]

#meinigkeiten

Vor einigen Tagen kam eine ganz wunderbare Einladung ins Haus geflattert, so kurz nach Hochzeit (21.09.) und Geburtstag habe ich es quasi als Geschenk empfunden, ins
#chefkochfoodcamp17 eingeladen worden zu sein. Ganz lieben Dank, liebes Chefkoch-Team!
Also habe ich mich gestern morgen auf dem Weg nach Bad Honnef aufgemacht, von uns aus 103 km und eine Richtung, die ich sonst sehr selten fahre: das Event fand in der Confiserie Coppeneur statt.

#chefkochfoodcamp17

#chefkochfoodcamp17

Und was begeistert mich als erstes: ein Coffeetruck von Black Coffee Pharmacy direkt vor der Tür, es war knapp halb 10 Uhr morgens, ich total aufgeregt und glücklich, als man mir einen ganz tollen Kaffee entgegenstreckte.

Black coffee pharmacy

Black coffee pharmacy

Der Empfang der Coppeneur Damen war nicht weniger nett, gegen Austausch meines ausgedruckten Tickets bekam ich Marken, eine Broschüre und schon die erste super leckere Schokolade zur Begrüßung.

#chefkochfoodcamp17

#chefkochfoodcamp17

Sagenhaft, was dieser Tag heute alles bereit hält:

#meinigkeiten auf dem #chefkochfoodcamp17

#meinigkeiten auf dem #chefkochfoodcamp17

Nach einer kurzen Vorstellung durch das Chefkochteam, der Agenda und der Location kam der erste Vortrag „Think Global – Eat local“ von Valentin Thurn. Viele Infos und ein interessanter Hinweis auf den Kölner Ernährungsrat.

Das erste High Light der Woche war der Workshop „Japanese Fine Dining“ mit Sternekoch Christian Sturm-Wilms, Yunico im Kameha Grand

Japanese Fine Dining - Sternekoch Christian Sturm-Wilms, Yunico im Kameha Grand

Japanese Fine Dining – Sternekoch Christian Sturm-Wilms, Yunico im Kameha Grand

Für mich war das absolute Highlight der Workshop „handemade Pasta“ von  Sabrina Botteri, Sincerely Sabri.

Sabrina Botterie Sincerely Sabri

Sabrina Botterie Sincerely Sabri

Ihr Nudelrezept besteht aus zwei Zutaten: Hartweizengrieß und Wasser. Man nehme den Hartweizengrieß, füge ca. 200 ml Wasser hinzu und knete so lange, bis ein homogener Teig entstanden ist. Klebt er? Hartweizengrieß hinzu geben. Ist er zu trocken? Etwas Wasser hinzu fügen. Den Teig immer gut verpackt halten und bei der Verarbeitung nur kleinste Stückchen heraus nehmen, somit wird das Austrocknen.

Bei der ersten Sorte wird erst ein ca. 1cm breiter dafür aber langer Faden ausgerollt, 2x um 4 Finger der Hand gewickelt, an einer Seite (oben) mit dem Daumen etwas zusammen gedrückt und dann quasi geflochten, immer ein Ring um den andern. Das sieht dann aus wie Strickmuster, finde ich.

Die zweite Nudelsorte, die da wurde man aus dem Teig gemacht hat, waren Orecchiette, da wurde es schon etwas schwieriger. Man mache wieder einen Strang und schneide ca. 1x1cm breite Stücke ab, drücke sie mit dem Messer platt, lasse sie auf seinem Daumen landen und stülpe das Ganze dann schwups über den Daumen. So wie ganz unten zu sehen ist
 
Die wunderbare Welt von Miso – Claudia Zaltenbach, Dinner um Acht

Die wunderbare Welt von Miso - Claudia Zaltenbach, Dinner um Acht

Die wunderbare Welt von Miso – Claudia Zaltenbach, Dinner um Acht

Und dann noch der Chef persönlich: „Das perfekte Karamell“ – Oliver Coppeneur, Confiserie Coppeneur

Das perfekte Karamell - Oliver Coppeneur, Confiserie Coppeneur

Das perfekte Karamell – Oliver Coppeneur, Confiserie Coppeneur

Und noch ein Hinweise auf ein tolles Event, so fair kann ich als Vegetarier sein: „Sous Vide Garen“ von Uwe Spitzmüller von highfoodality für, AEG

Sous Vide Garen - Uwe Spitzmüller, AEG

Sous Vide Garen – Uwe Spitzmüller, AEG

Mittagessen gab es super lecker vom Tazzy Food Truck, die liebe Anja von Moey’s Kitchen immer in Doppelrolle dabei

Anja vor dem Tazzy Food Truck

Anja vor dem Tazzy Food Truck

Zwischendurch gab es für uns leckerste Pralinen

 

Pralinen von Confiserie Coppeneur

Pralinen von Confiserie Coppeneur

und unerträglich leckere Tartes. Nicht zu reden von der selbst gemachten Tafel Schokolade, die jeder Teilnehmer nach Wunsch gestalten konnte

Coppeneur

Coppeneur

Hier übrigens das unglaublich nette Chefkoch-Team

 

Und alles mit meiner lieben Bloggerfreundin, FrauBPunktde

FrauBPunktde

FrauBPunktde

Tastings:

Vom Handwerk vor und hinter der Bar (Cocktail-Tasting) – Natascha Galus, Kameha
Gin Tasting – Raphael Vollmar, Siegfried Gin
Wodka Tasting – Viktor Fischer, Wodka ,please
#SteilistGeil (Wein-Tasting) – Tanja und Tom, Mission Steillage

und natürlich die netten Leute der Ölmühle Solling

Ölmühle Solling

Ölmühle Solling

und das Team von Tante Fanny, das uns immer mit Leckereien zwischendurch versorgt hat.

Tante Fanny

Tante Fanny

Ach ja, die Orecchiette

#chefkochfoodcamp17 @meinigkeiten @sincerelysabri #pasra #orecchiette

Ein Beitrag geteilt von Meinigkeiten (@meinigkeiten) am

Kommentar verfassen