Vegetarisch

Aktuell Allgemein Herzhaft Lunch to go Vegetarisch

Quesadillas mit Süßkartoffelgemüse [vegetarisch]

Quesadillas [vegetarisch]

Müssen Sie auch für hungrige Krieger kochen? Meine Familie will mittags “richtig was hinter die Kiemen schieben”. Besonders mein Mann findet es gar nicht lustig, wenn er nach einem Mittagessen hungrig aufsteht. Also kann ich mich immer ungebremst austoben. Heute Mittag habe ich eine Einbrenn zu Käsesauce verarbeitet und damit Tortillas gefüllt.

Und damit nicht nur Käsesauce im Tortilla ist, habe ich meinen Kühlschrank prüfend angeguckt und die üblichen Verdächtigen heraus geholt:

Aktuell Allgemein Lunch to go Vegetarisch

Falafelwaffeln (vegan)

Falafelwaffeln (vegan)

Mein Gott, ich bin innerhalb eines Jahres zum absoluten Fan von Kichererbsen geworden … und zum Fan von Falafelwaffeln.

Die Teile sind schnell zu machen, schmecken richtig lecker und falls doch etwas übrig bleiben sollte, dann ist das der perfekte Lunch to go.

Bis jetzt habe ich noch keine Kichererbsen eingeweicht (obwohl ich sie schon Zuhause habe), ich hatte noch eine Dose (mit 265g Abtropfgewicht), davon habe ich die Hälfte für die Falafelwaffeln genommen, die andere für Erdnusshummus.

Hier das Rezept für die

Falafelwaffeln (vegan)

Falafelwaffeln (vegan)
Author: 
Recipe type: Vegan
Cuisine: Vegan
Prep time: 
Cook time: 
Total time: 
Serves: 3
 
Vegan
Ingredients
  • Für 3 Waffeln
  • 130g Kichererbsen aus der Dose
  • 1 TL Dinkelmehl
  • ½ TL Salz
  • ½ TL Kreuzkümmel
  • ½ Zwiebel
  • 1 TL Petersilie
  • etwas Pfeffer
  • 1 TL ÖL (Gewürzöl)
  • 1 kleine getrocknete Pepperoni (kann man weg lassen)
  • 3 EL Mineralswasser
Instructions
  1. Die Kichererbsen mit der halben Zwiebel, Öl, Mineralwasser und den Gewürzen in einen Mixer geben und pürieren. 1 TL Mehl hinzu geben und unterrühren. Aus dem Teig jeweils 2 EL in ein Waffeleisen geben und ca. 3-5 Minuten backen, bis die Waffeln knusprig sind.

 

Übrigens, auch der Pizzateig war ein Experiment: 4 EL Roggenmehl, 2 EL Dinkelmehl, 1 Msp. Natron, 1/2 TL Backpulver, 2 EL Magerquark und 1 EL Mehl (mein Gewürzöl) mischen, den Teig verkneten, 2 Bällchen formen, sofort ausrollen. Aus Tomatenmark, etwas Salz, etwas Gewürzöl die Tomatensosse mischen, aufstreichen und mit etwas Käse belegen. 15 Minuten auf 200° backen.

Somit war noch etwas Quark für Erdbeerquark übrig, der Reis war ein Wunsch von Töchterchen, Tomatensalat dazu, fertig. Ein sehr leckeres Samstagsessen.

Falafelwaffeln (vegan)
Falafelwaffeln (vegan)

 

2017 Herzhaft Lunch to go Vegetarisch

Vegetarische "Chicken"nuggets

Vegetarische “Chicken”nuggets – darf man das so sagen? Bis vor kurzen waren im Haus Meinigkeiten die Gerichte verpönt, die in die Kategorie “warum muß das wie Fleisch aussehen?” gefallen sind. Das hat sich ausgerechnet mit einem Gericht aus Linsen geändert. Rote Linsen. Frittierte rote Linsen.

Vegetarische “Chicken”nuggets aus roten Linsen

Vegetarische "Chicken"nuggets
Author: 
Recipe type: Vegetarisch
Cuisine: Fingerfood
Prep time: 
Cook time: 
Total time: 
Serves: 20
 
Fingerfood - vegetarisch - so lecker
Ingredients
  • 80g rote Linsen
  • ½ Zwiebel
  • ein Rest kalter Reis (falls vorhanden, ca. 2 EL)
  • 2 EL Mehl (ich Dinkelmehl)
  • 1 Ei
  • 1 EL Semmelbrösel
  • ½ TL Salz
  • Gewürze (ich habe 1 EL meines Gewürzöls genommen oder ½ TL Sambal Oelek
  • ca. 400 ml Sonnenblumenöl
Instructions
  1. Die roten Linsen 2x mit klarem Wasser waschen und dann mit Wasser bedeckt (ca. 1 Fingerbreit) aufkochen lassen.
  2. Von der Platte nehmen und ca. 10 Minuten stehen lassen.
  3. In der Zwischenzeit ½ Zwiebel in kleine Würfel schneiden.
  4. Das restliche Wasser abgießen, die roten Linsen mit den Zwiebeln (und falls vorhanden ca. 3 EL Reis) in einen Mixer geben. Kurz zerkleinern, ca. ½ TL Salz zu geben, 1 Ei, 2 EL Mehl, 1 TL Semmelbrösel unterrühren.
  5. Das Öl in einem kleinen Topf erhitzen, mit einem Holzlöffel die Probe machen, ob Bläschen aufsteigen. Dann ist das Öl heiß genug. Mit einem Teelöffel kleine Bällchen abstechen, in meinen kleinen Topf passen ca. 4-5 Bällchen gleichzeitig, für ca. 2-4 Minuten zart braun frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen

 

Letztens hatte ich die roten Linsen nur 1h in Wasser eingeweicht, diesmal habe ich sie kurz aufkochen lassen und dann mit angebratener Zwiebel (ich hatte auch noch 1 großen Champignon, den hatte ich ebenfalls gewürfelt und angebraten) durch einen Mixer gejagt.

Vegetarische Chickennuggets
Vegetarische Chickennuggets

Wahrscheinlich kann man hier Zucchini zugeben, den Reis weg nehmen … das Rezept ist total variabel. Hauptsache etwas Mehl, etwas Semmelbrösel und ein Ei.

Ich nutze zum Frittieren meinen kleinsten Topf mit maximal 2 Fingerbreit Öl (Sonnenblumenöl).

Vegetarische Chickennuggets
Vegetarische Chickennuggets

Die “Nuggets” werden sehr schnell zart braun, ich drehe kurz um und nehme die Teilchen nach ca. 2-4 Minuten raus. Und Überraschung: selbst gestandene Männer erkennen kaum einen Unterschied zu Hähnchennuggets. Sehr lecker.
Ich hatte in einer Pfanne noch einige Kartoffeln in Würfel geschnitten, mit Blumenkohl und Spargel (und etwas Zwiebel und Champignons) in meinem Gewürzöl (Olivenöl mit Knoblauch, getrockneten Pepperoni, Rosmarin und Ingwer) angebraten, mit etwas Essig, Pfeffer abgeschmeckt.

Vegetarische Chickennuggets
Vegetarische Chickennuggets
Allgemein Lunch to go Vegetarisch

Gemüsecurry

Gemüsecurry mit Reis

Gemüsecurry – das ist eines der Lieblingsessen hier im Hause. Schnell gemacht, meist fällt noch eine #lunchtogo-Portion ab, der Mann kombiniert mit Fisch. Und während ich koche, fällt mir auf, dass mir die Sprache abhanden kommt. Ich bin so vertieft in die Zubereitung, dass ich Wörter vertausche oder neu erfinde, nicht mehr weiß, wo die Besteckschublade ist, wenn ich “kannst du mir mal einen Löffel holen?” und in falsche Richtungen deute. Müdigkeit und Unkonzentriertheit machen mit klar, dass ich persönlich als Frau das Multitasking nicht wirklich beherrsche. Das Lob für mein Essen macht dann die sanfte Neckerei durch Mann und Tochter wieder gut 🙂

Gemüsecurry
Gemüsecurry

Das Rezept

Man nehme

  • 1 Zwiebel
  • 1 Kartoffel
  • 1 Süßkartoffel
  • 1 Zucchini
  • 1/2 Broccoli
  • 1 EL Curry
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 TL Erdnussbutter
  • etwas Salz, Pfeffer, Chilli, Öl, Tabasco, Sambal Oelek und einen Schuss Essig

Zwiebel, Süßkartoffel und Kartoffel klein schneiden und anbraten, Curry dazu geben, restliches Gemüse mit anbraten. Kokosmilch dazu geben, aufkochen lassen. Mit Erdnussbutter abschmecken, würzen. Fertig innerhalb von 15 Minuten.