Aktuell, Back-Tagebuch
Schreibe einen Kommentar

Erdbeer-rot und Holunderblüten-weiß 

Erdbeer-rot und Holunderblüten-weiß 

Erdbeer-rot und Holunderblüten-weiß – so ein verlängertes Wochenende ist ideal, um einige der Highlights des Jahres einzukochen: Holunderblütensirup und Erdbeermarmelade.

Ich mache inzwischen nur noch kleine Mengen, plus 2 oder 3 Teile zum Verschenken. Für die Erdbeerkonfitüre (neeeeee, für mich ist das eindeutig Erdbeermarmelade, Vorgaben hin oder her) habe ich 500g Erdbeeren und 500g Gelierzucker mit einen Spritzer Zitronensaft verarbeitet.

Erdbeer-rot und Holunderblüten-weiß 

Erdbeer-rot und Holunderblüten-weiß

Für den Holunderblütensirup musste ich mich doch sehr anstrengen, mehr als 20 Blütendolden zu finden. Die Sträucher hier in der Gegend sind entweder zu hoch oder unerreichbar … oder mein eigener, der leider direkt an der Straße ist. Also bin ich hier im Dorf bei leichtem Gewittergrollen hin und her gelaufen und mit magerer Ernte wieder heim. Aber für einige Flaschen hat es gereicht:

  • 20 Dolden
  • 1 Liter Wasser
  • 750g Zucker
  • 1 Zitrone

Ich habe die Dolden einzeln auf Tierchen geprüft, netterweise waren nur einige vertrocknete Blüten dunkel, keine Tierchen in Sicht. Ich habe die Blüten gestern in eine Glaskanne gegeben, mit 1 Liter Wasser übergossen und über Nacht stehen gelassen. Heute morgen habe ich erst die Flaschen und Gläser steriliseriert, dann das Wasser mit den Holunderblüten durch ein Küchentuch abgeseiht. Den Topf auf die Waage gestellt, noch mal geprüft, ob es wirklich 1 Liter Wasser ist, dann erstmal 1 kg Zucker hinein gekippt. Überlegt. Erinnert. Letztes Jahr hatte ich doch festgestellt, dass 750g Zucker dicke langen, also habe ich 250g Zucker wieder aus dem Topf geschaufelt. Klatsch nass und mit Aroma. Das hieß dann: nun auch noch Muffins backen und den Zucker verarbeiten.

Aber erst mal den Sirup aufkochen, die Zitrone auspressen, den Topf nach 4 Minuten von der Platte ziehen und den Zitronensaft dazu geben. Abseihen und in die frisch sterilisierten Flaschen füllen.

Erdbeer-rot und Holunderblüten-weiß 

Erdbeer-rot und Holunderblüten-weiß

Und die Muffins habe ich dann ganz schnell gezaubert

  • 100g vom holunderfeuchten Zucker
  • 2 Eier
  • 50g geschmolzene Butter
  • 50g Frischkäse
  • 130g Mehl
  • und 50g Vollkornmehl
  • Saft einer halben Zitrone

Zur Zeit mache ich Muffins immer Auge mal Pi: pro Ei 50g Butter, 50g Fett und 75g Mehl, das klassische Rezept. Die 12 Muffins habe ich dann noch mit etwas royal Icing verziert

  • 20 ml warmes Wasser mit 1 TL Eiweißpulver verkleppern
  • 50g Puderzucker
  • und einige Spritzer Zitronensaft

Diese Masse fließt nicht sooo sehr wie normaler Zuckerguss, man kann wunderbar damit malen. So, ich genieße jetzt noch das schöne Wetter und die leckeren Muffins mit frischer Erdbeermarmelade. Schönes Wochenende.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.