Aktuell, Allgemein, Meine Torten
Schreibe einen Kommentar

Droppekuchen zu Ostern

Droppekuchen an Ostern

Droppekuchen zu Ostern – auf hessisch heißen Tropfen „Droppe“ … und bei mir wurden es bei dieser Torte (nachgemacht nach einer Idee hier) ungeplant viele Tropfen, die die Torte verzieren 🙂

Manchmal sieht man Torten und weiß, die möchte ich kosten. Welch ein Luxus, wenn man sich diesen Genuß selbst machen kann. Bitte an 2 Tagen jeweils 2-3h einplanen.

2 Tage vor Genuß

Ich habe mich also Sonntag Nachmittag an die Vorarbeiten, die Fruchteinlagen und Tortenböden gemacht.

Zuerst habe ich 250g Beerenmix aus der Tiefkühltruhe genommen und in einem Topf auf niedrigster Stufe aufgestellt, damit die Früchte sanft schmelzen konnten.

Dann habe nur 2 Böden gemacht, nach Sallys Rezept (Sally hat 4 Böden gemacht, somit nahm ich von allem jeweils das halbe Rezept)

Droppekuchen zu Ostern
Author: 
Recipe type: Tortenboden
Cuisine: Torte
Prep time: 
Cook time: 
Total time: 
Serves: 2
 
lecker 🙂
Ingredients
  • 3 Eier
  • 150 g Zucker
  • 1 Pr. Salz
  • ½ TL Vanilleextrakt
  • 150 ml Buttermilch
  • 150 ml Sonnenblumenöl
  • 200 g Mehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 100 g gemahlene Pistazien
Instructions
  1. Die Eier mit einer Prise Salz und Zucker cremig aufschlagen, Buttermilch zugeben und weiterrühren (ca. 5 Minuten). Dann Öl und die gemahlenen Pistazien in den Teig geben, Backpulver und Mehl sieben und sanft unter heben. Den Teig auf zwei zwanziger Springformen verteilen und ca. 25 Minuten bei 180° backen.

 

Ich hatte die Buttermilch vergessen und habe einen alten Trick genutzt: Milch mit 1 EL Zitronensaft mischen und für 5 Minuten stehen lassen.

Sobald die beiden Formen im Ofen waren habe ich mich an die Fruchtspiegel gemacht.

Droppekuchen zu Ostern
Author: 
Recipe type: Fruchtspiegel
Cuisine: Torte
Prep time: 
Cook time: 
Total time: 
Serves: 2
 
lecker 🙂
Ingredients
  • 250g Beerenmix
  • 100ml Wasser
  • 5 g Agaragar
Instructions
  1. Die Früchte haben ca. 20 Minuten sanft vor sich hin geköchelt, dann habe ich sie püriert und weiter eingekocht, bis fast keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist. Das Fruchtpüree ist dann sehr stark eingedickt

 

Am Abend habe ich aus 200g Marzipan, etwas Kakao und einigen Fondantresten die Deko gemacht (zusätzlich etwas Puderzucker/Stärke, ein Spagetti und 2 Zahnstocher). Zwei Riegel abschneiden, jeweils 30% Marzipan (60g)

Marzipanosterhase selbst gemacht

Marzipanosterhase selbst gemacht

Einen Riegel nehmen, in 3 gleiche Teile teilen, einen Teil weg legen. Aus den 2 Teilen den Körper tropfenförmig formen.

Den weg gelegten Teil nochmal dritteln. Ein Drittel zu einem Tropfen formen und mit einen Zahnstocher schräg aufsetzen, den schmalen Teil nach oben.

Aus dem Rest Ohren, Puschel, Füße und Arme formen. Dabei hilft etwas Puderzucker oder Stärke.

Marzipanosterhase selbst gemacht

Marzipanosterhase selbst gemacht

Die Ohren bspw. mit kleinen Spagettistücken aufstecken, dann den Körper mit einem Messer strukturieren (sanftes einritzen), den Puschel mit einer gezackten Spritztülle struckturieren.

Marzipanosterhase selbst gemacht

Marzipanosterhase selbst gemacht

Die Körperteile des Hasen jeweils mit etwas Kakao abstäuben. Dann die Kleidung machen, eine Schürze und eine kleine Weste. Gut, dass ich immer etwas Fondantreste und Blütenpaste im Kühlschrank habe, daraus habe ich Kleidung gemacht.

Marzipanosterhase selbst gemacht

Marzipanosterhase selbst gemacht

Für den Mann ein Rechteck, für die Frau eine angedeutete Schürze incl. Schleife und Kopfputzblümchen.

Marzipanosterhase selbst gemacht

Marzipanosterhase selbst gemacht

Für den Mund macht man zuerst einen V-förmigen einschnitt, darunter quasi ein I. Und dann noch 2 kleine Bögen für ein Lächeln (Tipp: bei mir wurden sie zu groß, das ähnelt dann eher einem Känguru 🙂 )

Aus den Resten die Arme, dann mit etwas Pastenfarbe Eier, Pinsel und Töpfchen formen.

Marzipanosterhase selbst gemacht

Marzipanosterhase selbst gemacht

1 Tag vor Genuß

Die Buttercreme habe ich wie oben geschrieben mit der halben Menge gemacht (und aus diesem Grund aus einer Masse … mit einer klitzekleinen Anpassung

Droppekuchen zu Ostern
Author: 
Recipe type: Tortenboden
Cuisine: Torte
Prep time: 
Cook time: 
Total time: 
Serves: 2
 
lecker 🙂
Ingredients
  • 3 Eier
  • 150 g Zucker
  • 1 Pr. Salz
  • ½ TL Vanilleextrakt
  • 150 ml Buttermilch
  • 150 ml Sonnenblumenöl
  • 200 g Mehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 100 g gemahlene Pistazien
Instructions
  1. Die Eier mit einer Prise Salz und Zucker cremig aufschlagen, Buttermilch zugeben und weiterrühren (ca. 5 Minuten). Dann Öl und die gemahlenen Pistazien in den Teig geben, Backpulver und Mehl sieben und sanft unter heben. Den Teig auf zwei zwanziger Springformen verteilen und ca. 25 Minuten bei 180° backen.

 

Ich hatte die Buttermilch vergessen und habe einen alten Trick genutzt: Milch mit 1 EL Zitronensaft mischen und für 5 Minuten stehen lassen.

Sobald die beiden Formen im Ofen waren habe ich mich an die Fruchtspiegel gemacht.

Droppekuchen zu Ostern
Author: 
Recipe type: 2 mal Buttercreme auf einen Streich
Cuisine: Torte
Prep time: 
Cook time: 
Total time: 
Serves: 2
 
lecker 🙂
Ingredients
  • 450g Butter
  • 210g Zucker
  • 160g Frischkäse Philadelphia Clasic
  • 200g Beerenmix
  • 3 Eier
Instructions
  1. Zuerst habe ich die gefrorenen Beeren aufgesetzt und sanft aufgekocht und damit aufgetaut. Die geringe Fruchtmenge köchelte ca. 10 Minuten sanft vor sich hin, in einem relativ großen Topf (der Boden war gerade so bedeckt), dann habe ich sie püriert und weiter eingekocht, bis fast keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist. Das Fruchtpüree ist dann sehr stark eingedickt und wird durch einen Sieb gestrichen. Die zimmerwarme Butter in eine Rührschüssel geben und für ca. 10 Minuten weißschaumig aufschlagen. Dann einen Topf mit etwas Wasser aufstellen, aufkochen, die Eier aufschlagen und mit dem Zucker und einer Prise Salz vermischen und in einer passenden Schüssel aufsetzen. Unter ständigem Rühren auf mindestens 60-75° erhitzen. Das könnte man gerade noch mit den Händen prüfen, der Zucker hat sich dann aufgelöst und man möchte dringend den Finger aus der Masse nehmen. Besser ist natürlich ein Thermometer. Danach die Eimasse cremig aufschlagen. Die Eimasse in die Butter einrühren. Hier dann die Masse in 2 Portionen Teilen. In einer extra Schüssel den Frischkäse ganz kurz aufrühren. In den einen Teil der Eimasse den Frischkäse einrühren, in den anderen dann das stark einreduzierte Fruchtmuß unterhenben

 

Torte zusammen setzen:

  • die beiden Böden waagrecht durchschneiden
  • bei drei Böden jeweils mit Fruchtbuttercreme bestreichen, Fruchtspiegel auflegen und wieder bestreichen
  • Deckel auflegen und Rest Fruchtbuttercreme als Crumcoat aufstreichen, Torte kühlstellen für ca. 20 Minuten im Gefrierschrank
  • Dann die weiße Buttercreme aufstreichen, mit dem Deckel anfangen
  • wieder 10 Minuten ins Gefrierfach, dann nochmal glatt streichen

In einem sehr kleinen Topf 50g Sahne aufkochen, von der Platte ziehen und 100g gehackte weiße Schokolade unterrühren, bis sie geschmolzen ist. Die Ganache in 4 Schüsselchen geben und mit 4 Pastenfarben einfärben. Sanft mit einem Löffel auf die sehr kalte Torte auftragen.

Ich habe den Fehler gemacht, zu schnell und ungeduldig einen zu dicken Rand aufzutragen, das verlief dann völlig. Meine Torte war kalt, die Ganache aber leider auch. Trotzdem war sie noch seeehr fließend. So sehr, dass sich 2 Marzipaneier nach der Doko-Anbringung über den Rand stürzten.

Die Hasen mit Schaschlikspießen auf die Torte stecken (Spieße vorher passend kürzen).

Die Kollegen waren am nächsten Tag alle begeistert, der Geschmack ist wirklich sehr sehr lecker. Und dieses Buttercreme-Kombi-Rezept wird jetzt öfter von mir gemacht.

Droppekuchen zu Ostern

Droppekuchen zu Ostern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: