Allgemein, Herzhaft, Lunch to go
Kommentare 2

Lunch to go – Reisbällchen als Party Pops

Lunch to go - Reisbällchen als Party Pops

Jahrelang haben wir Reisreste meist nur aufgewärmt, inzwischen werden sie bei uns zum Lunch to go – Reisbällchen als Party Pops. Aber seien Sie vorsichtig, es könnte sein, dass der Freundeskreis ihres Kindes über diese Teilchen herfallen möchte.

Lunch to go – Reisbällchen als Party Pops

Lunch to go - Reisbällchen als Party Pops
Author: 
Recipe type: Vegan
Cuisine: Lunch to go
Prep time: 
Cook time: 
Total time: 
Serves: 25
 
Ingredients
  • 300g Reis (vom Vortag, schön klebrig)
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Kräuterfrischkäse
  • ca. 30g Fetakäse
  • ¼ Zucchini
  • ½ Zwiebel
  • ca. 50g Semmelbrösel
  • etwas heißes Wasser
  • ca. 2 EL Mehl
Instructions
  1. Den kalten Reis aus dem Kühlschrank mit ca. 2-3 EL heißem Wasser umrühren, nur etwas, damit der Reis wieder gefügig wird. Dann das Eigelb, den Frischkäse und die Semmelbrösel unter heben. Als Gemüsereste etwas Zucchini (oder anderes Gemüse) und Zwiebel in Würfelchen schneiden und in der Pfanne anrösten. Zur Reismasse geben
  2. Auf einem Teller ca. 2 EL Mehl geben. Aus der Reismasse Bällchen in der Größe von ca. 2-3cm formen, im Mehl wälzen und in der Pfanne schön zartbraun anbraten

 

Diesmal habe ich Gemüse vom Wochenende, einen Rest Fetakäse und  den Reisrest verarbeitet, also ist dieses Rezept ideal für Susannes Dauerevent Schatzsuche im Vorratsschrank, Runde 8 (ganz lieben Dank, dass ich wieder was beisteuern durfte).

Schatzsuche im Vorratsschrank

Übrigens, meine Tochter hatte tatsächlich gerade zwei 1,90m Freunde zu Besuch, denen ich einige Bällchen angeboten hatte. Töchterchen hat sie ihnen kurz entschlossen nach einigen Bällchen wieder weg genommen mit dem Hinweis, dass sie mit ihren 1,60m die Teile schließlich morgen für den Schul-Lunch bräuchte. Schluss mit lustig, da versteht sie keinen Spaß 🙂

Lunch to go - Reisbällchen als Party Pops

Lunch to go – Reisbällchen als Party Pops

Und ich habe mir heimlich 4 Stück für mein morgiges Mittagessen gesichert. Praktisch und lecker, kann ich nur empfehlen.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: