Allgemein, Back-Tagebuch
Schreibe einen Kommentar

Ich habe für jeden was – Apfel oder Zwetschge

Ich habe für jeden was – Apfel oder Zwetschge – und zwar morgen mit dem Kollegenleckerli der Woche. Es gibt Heferosen, gefüllt mal mit Apfel, mal mit Zwetschgenstücken …. und alle – wirklich alle – mit Marzipan. Da ich Marzipan liebe, müssen da alle mit. Und ich schwöre: das schmeckt sooooooooooo lecker. Und ich muss es wissen, ich habe heimlich genascht.

Ich habe für jeden was – Apfel oder Zwetschge

Ich habe für jeden was - Apfel oder Zwetschge
Author: 
Recipe type: Heferosen
Cuisine: Hefeteig
Prep time: 
Cook time: 
Total time: 
Serves: 1
 
Ingredients
  • Für den Teig
  • 500g Mehl - und etwas Mehl zum Ausrollen
  • 70g und 1 TL Zucker
  • ½ Pck. Trockenhefe
  • 200ml handwarmes Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 80g zimmerwarme Butter
  • 1 Ei
  • Für die Füllung
  • 100g Backmarzipan
  • ca. 10 Zwetschgen
  • 1 Apfel
  • Für den Zucker oben auf
  • 1 TL weißen Zucker
  • 1 TL braunen Zucker
  • ½ TL Zimt
Instructions
  1. Für den Teig nehme ich die 200ml handwarmes Wasser, gebe 1 TL Zucker hinzu, 1 EL Mehl und ½ Päckchen Trockenhefe. Das rühre ich in der Rührschüssel kurz um und lasse es 10 Minuten stehen.
  2. Danach gebe ich (sofort alles zusammen auf einen Schwung) das restliche Mehl, Zucker, Butter und das Ei hinzu und lasse die Zutaten ca. 10 Minuten mit dem Knethaken kneten.
  3. Den Teig ca. 1-2h in einer geschlossenen Plastikschüssel ruhen lassen.
  4. In der Zwischenteig Apfel schälen, Zwetschgen entkernen und alles in kleine Stücke schneiden.
  5. Dann teile ich den Teig in 2 Portionen und rolle einen langen schmalen Streifen aus, den ich dann wiederum quer in Stücke schneide.
  6. Marzipan in 1x1cm Würfel schneiden.
  7. Auf jeden Streifen gebe ich ca. 2-3 Marzipanwürfel, lege dazwischen Apfel oder Zwetschgenstücke und rolle den Streifen dann auf und gebe sie stehend in eine mit Backpapier belegte Springform (26er). Alle in lockerem Abstand.
  8. Dann ca. 25-30 Minuten bei 175° backen (Umluft). ich habe sie zart gebräunt und gut duftent heraus genommen.
  9. Mit der Zimt-Zucker-Mischung bestreuen

 

Ich liebe diesen Hefeteig, der schmeckt genau so, wie ich ihn aus meiner Kindheit in Erinnerung habe. So schlotzig-zart-süß-himmlisch. Er geht so wunderbar auf, lässt sich toll ausrollen … und belegen. Und das Obst, das ist der Hammer, das habe ich quasi im Garten gefunden. Ich dachte eigentlich, alle meine Zwetschgen wären wurmig. Aber diese, die jetzt so spät noch am Baum  hingen, die waren sich einig. Kein Wurm in Sicht. Und die Äpfel sind zum so essen eigentlich eher geschmacklos. Aber zum Backen. Ideal. Der Baum darf halt dann doch älter werden im Garten.

Den Teig habe ich also ausgerollt, in Streifen geschnitten, stückchenweise mit Apfel und/oder Zwetschge und Marzipan belegt.

Ich habe für jeden was - Apfel oder Zwetschge

Ich habe für jeden was – Apfel oder Zwetschge

Die Form (26er Springform) locker gefüllt, mit etwas Zucker und Zimt locker bestäubt und ab in den Ofen bei 175° und Umluft. Zart gebräunt dürfen sie wieder raus. Und psst, ich habe getestet, das Verhältnis Marzipan zu Zucker ist perfekt. Definitiv nicht zu süß. Super.

Ich habe für jeden was - Apfel oder Zwetschge

Ich habe für jeden was – Apfel oder Zwetschge

Ach ja, noch was, ich bin stolz wie Bolle: ich habe bei foodelia.us doch glatt einen Award für ein Foto bekommen. Ich freu mich ich freu mich ich hüpfe herum.

2016-09-20-Meinigkeiten bekommt einen Foodelia.us Award

2016-09-20-Meinigkeiten bekommt einen Foodelia.us Award

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: