Allgemein, Herzhaft, Lunch to go
Schreibe einen Kommentar

Linsentarnung delux – Bulgur-Linsen-Kartoffel-Bratlinge

Ich bin ein absoluter Linsenfan, und seit ich gelesen habe, dass Linsen wunderbar viel Eisen haben, habe ich überlegt, wie ich Linsen innerhalb eines Gerichtes vor Töchterchen verstecke – so entstanden Bulgur-Linsen-Kartoffel-Bratlinge. Nein, eigentlich sind sie entstanden, weil ich Salzkartoffeln von gestern übrig hatte. Und die wollten in das heutige Abendessen integriert werden.

Rezept für Bulgur-Linsen-Kartoffel-Bratlinge

Linsentarnung delux - Bulgur-Linsen-Kartoffel-Bratlinge
Author: 
Recipe type: Vegetarische Bratlinge
Cuisine: Herzhaft
Prep time: 
Cook time: 
Total time: 
Serves: 20
 
Ingredients
  • Für die Bratlinge
  • 2 große Salzkartoffeln vom Vortag
  • 80g rote Linsen
  • 50g Bulgur
  • etwas Zitronensaft
  • ½ TL Salz
  • 1 Ei Gr. M
  • ½ Pck. Feta
  • ein kleiner Rest Gouda (ca. 20g)
  • Tomatenmark, etwas süßen Paprika und eine Prise Kreuzkümmel
  • 2 EL Mehl
  • Sonnenblumenöl
  • Als Beilage
  • Tomaten
  • Zwiebel
  • Salat
  • Tzatziki
Instructions
  1. Die roten Linsen in einem kleinen Topf mit der 1,5fachen Menge Wasser und ¼ TL Salz aufstellen und ca. 15 Minuten kochen. Den Bulgur mit ca 50ml kochendem Wasser übergießen, etwas Zitronensaft und ¼ TL Salz hinein geben. Beides immer wieder umrühren. Leicht abkühlen lassen.
  2. Die kalten Kartoffeln durch die Kartoffelpresse drücken, Gouda reiben, Feta in kleine Würfelchen schneiden. Alles vermischen incl. der beiden Käsesorten und der Gewürze.
  3. In einer Pfanne (mit guter Beschichtung) Öl erhitzen und mit einem EL jeweils kleine Portionen in die Pfanne geben und 3-5 Minuten auf beiden Seiten ausbacken, bis sie goldbraun sind.

 

Das Linsenkochen ging deutlich schneller als ich dachte, die roten Linsen sind nach 12-20 Minuten fertig. Meine waren nach 12 Minuten weich, das Wasser war fast verschwunden. Der Bulgur geht ebenfalls schnell, er wird nur mit der 1,5 bis 2 fachen Menge kochendem Wasser übergossen, gesalzen und mit einigen Spritzern Zitronensaft versehen ca. 5 Minuten quellen lassen. Die kalten Kartoffeln von gestern habe ich durch die Kartoffelpresse gejagt (die ich übrigens sofort abspüle, damit es nicht so fest klebt).

2016-07-06 Bulgur-Linsen-Kartoffel-Bratlinge

2016-07-06 Bulgur-Linsen-Kartoffel-Bratlinge

Die drei Zutaten mit einem Ei in eine Schüssel geben (ich habe die kalten Kartoffeln mit dem noch arg heißen Bulgur verrührt und so die Temperatur gesenkt, damit kein Rührei entstand). Mit Tomatenmark, einer Messerspitze süßem Paprikapulver und etwas Kreuzkümmel würzen.

2016-07-06 Bulgur-Linsen-Kartoffel-Bratlinge

2016-07-06 Bulgur-Linsen-Kartoffel-Bratlinge

und dann in etwas Öl ausbraten.

2016-07-06 Bulgur-Linsen-Kartoffel-Bratlinge

2016-07-06 Bulgur-Linsen-Kartoffel-Bratlinge

Der kleine Rest (Fertig-)Tzatziki, den ich noch vom Sonntag dazu hatte, passte übrigens ebenso ausgezeichnet dazu wie der Tomatensalat und die Gurke. Sehr lecker. Und moren habe ich noch 3 Stück für ein herzhaftes Frühstück übrig.

2016-07-06 Bulgur-Linsen-Kartoffel-Bratlinge

2016-07-06 Bulgur-Linsen-Kartoffel-Bratlinge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: