Monate: Mai 2016

2016-05-28-Frau-Meinigkeiten-macht-Croissants

Frau Meinigkeiten macht Croissants

Töchterchen saß letztens ganz wehmütig am Tisch. Seit Jahren fahren wir jeden Sommer nach Frankreich, dieses Jahr hatten wir uns für New York entschieden. Und so saß sie am Tisch, wie ein Häufchen Elend und meinte „wie soll ich das nur überstehen, mir fehlt Frankreich so seeehr. Das Meer … und die Croissants“. Mit dem Meer kann ich derzeit nicht aushelfen, aber sie mit frisch gebackenen Croissants überraschen … DAS KANN ICH. Ich kann es zumindest versuchen. Und so habe ich gestern morgen (Freitag) einen Hefeteig angesetzt 5.0 from 1 reviews Save Print Frau Meinigkeiten macht Croissants Author: Frau Meinigkeiten Recipe type: Croissants Cuisine: Backen Prep time:  1 hour Cook time:  15 mins Total time:  1 hour 15 mins Serves: 8   Ingredients 5g Trockenhefe 100g handwarmes Wasser 200g Dinkelmehl + Mehl zum ausrollen 20g Zucker + 1 TL Zucker ½ TL Salz 150g zimmerwarme Butter 1 Ei verquirlt Instructions Die Trockenhefe mit 1 TL Zucker in das warme Wasser geben und umrühren. Das Mehl mit dem Zucker in eine Rührschüssel geben, das warme Wasser-Hefe-Gemisch dazu geben und mit …

Der Backbube in Friedberg im Selezione Concept Store

Habe ich schon erzählt, dass ich ein sehr spontaner Mensch bin? Schon seit dem verschiedenste Termine feststanden, hatte ich überlegt, nach Friedberg zu Claudia in den Selezione Concept Store zu fahren, wenn der Backbube sein Buch vorstellt. Und nein, das war jetzt nicht der spontane Gedanke. Spontan wurde es, als ich am Donnerstag Abend Zuckerpaste machte, um am Freitrag Abend eine Figur für den Backbuben zu formen. Und weil ich inzwischen ein Snapchat-Fan bin (ihr findet mich unter meinigkeiten), habe ich versucht, die Erstellung der Figur nicht nur mit Pics sondern auch als Minifilmchen zu dokumentieren. Ich habe mit dem Oberkörper angefangen. Verzeih mir, lieber Backbube, ich hatte dich schlank und sportlich geformt, die Masse setzte sich aber leider noch etwas in Bewegung Auch den berühmten Schneebesen habe ich gemacht. Mehrmals sogar, den die ersten beiden Versuche schlugen fehl Man braucht zum Figurenformen quasi auch Schneiderwissen. Man sollte dringen wissen, wie ein Hemdkragen genäht wird, ich sehe schon, hier muss ich noch üben. Sonst gefällt mir das Hemd mit den Knöpfen und den aufgesetzten Taschen …

Rhabarber mit ohne Baiser

Dieser Kuchen ist ideal für alle Familien, die sich in der „Baiser“-Frage nicht einig sind. Mit oder ohne? „Ich will“ und „iiiiiiiiiii, ich will nicht“. Mit einem Teig allen gerecht werden. Komisch, schon als Kind habe ich Rhabarberkuchen mit Baiser geliebt. Aber ich habe keine Hemmungen, wenn ich kann, auch den Kuchen ohne Baiser zu stibitzen und aufzuessen (schade, erwachsen sein, ist manchmal echt doof). Diesmal habe ich den Teig sofort nach der Herstellung verarbeitet. Ich habe den Teig ausgerollt und, da ich keine längliche Tarte-Form besitze, rechteckig zurecht geschnitten. Damit der Rhabarber nicht vom Kuchen fällt, habe ich einen kleinen Rand gelegt. Töchterchen liebt Streusel, da der Teig aber normaler Mürbteig war, habe ich den Teigrest auf den einen Kuchen gerieben Den Kuchen habe ich nach meinem letzten Rezept gebacken, einfach zu machen und quasi mit Gelinggarantie. Die Familie ist glücklich und ich ebenfalls. Wie gut, dass ich noch eines an Rhabarber im Garten habe.

Windbeutelrosen

WMDEDGT 05/16 und Windbeutelrosen

Bitte wegen WMDEDGT bei Meinigkeiten vorbei sehen, und natürlich unter Snapchat Meinigkeiten. Hier noch das Rezept. Save Print Windbeutelrosen Author: Frau Meinigkeiten Recipe type: Brandteig Cuisine: Backen Prep time:  10 mins Cook time:  10 mins Total time:  20 mins Serves: 14   Ingredients Für den Teig 150ml Wasser 80g Butter eine Priese Salz 100g Mehl 3 Eier Instructions Für den Teig das Wasser mit der Butter und einer Priese Salz erhitzen. Wenn die Butter geschmolzen ist, kann das Mehl unter gerührt werden. Die Masse wird im Topf gerührt, bis sich ein leichter Belag am Topfboden bildet. Den Teig leicht abkühlen lassen, inzwischen die 3 Eier schaumig rühren. Etwa ⅓ der Eimasse unter den Teig rühren, dann fast den ganzen Rest von den Eiern. Etwas zum bestreichen übrig lassen. Den Teig weiter rühren und dann mit einer Wilton 2D als Spritztülle in einen Spritzbeutel füllen. Ich habe 14 Rosen auf das Blech gespritzt. Den Ofen bei 175° Umluft aufheizen und die Rosen in die Röhre geben. Das restliche Ei aufstreichen. Dann die Tür schließen und nicht mehr öffnen für ca. …