Allgemein, Herzhaft, Lunch to go
Schreibe einen Kommentar

Onepotpasta Zucchini Champignon Spinat

Heute Mittag gibt es bei uns Pasta – Onepotpasta. Diese Methode der Nudelzubereitung ist mir sehr sympatisch. Jede Menge Gemüse, Gewürze, etwas Pasta und alles in einen Topf. Da ich heute Mittag einen großen Pot Kohlsuppe gemacht habe (mein Abendessen für die nächste Woche), war ich eh am Gemüseschnibbeln.

2ß16-04-24 Onepotpasta

2ß16-04-24 Onepotpasta

In einem großen Topf habe ich Olivenöl heiß gemacht und dann einige getrocknete Kräuter ins heiße Öl gegeben. Die italienische Kräutermischung hat sofort ihre ätherischen Öle frei gesetzt. Dann habe ich eine große Zwiebel in Würfel geschnitten und angebraten.

Zu den Zwiebel kam in gewürfelter Form

  • eine halbe Zucchini
  • ein Riesenchampignon
  • eine Tomate und einige Cocktailtomaten
  • ca 50g gefrorenen Spinat
  • etwas Paprika

Über das Gemüse habe ich eine Knoblauchzehe gepresst und dann eine halbe Tube Tomatenmark hinzu gegeben und alles leicht angebraten. Für 3 Personen habe ich 340 g Spagetti mit 900 ml Wasser und 1/2 Teelöffel Salz in den Pot gegeben. Schwarzen Pfeffer und Chilliflocken aus der Mühle.

2ß16-04-24 Onepotpasta

2ß16-04-24 Onepotpasta

Die Pasta wird aufgekocht und immer wieder umgerührt. Ich hatte 5-Minuten-Spagettini, insgesamt habe ich den Pot ca. 8-10 Minuten aufkochen lassen. Abgeschmeckt habe ich dann mit 100g Schmand (kann man für die vegane Verson weg lassen) und serviert (und mindestens eine Portion ist noch für ein Abendessen übrig).

2ß16-04-24 Onepotpasta

2ß16-04-24 Onepotpasta

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.